Transplantation

Beiträge zum Thema Transplantation

Ratgeber
Am Montag, 31. Mai, geht es in einer Telefonaktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung um das Thema Organspende.
2 Bilder

Telefonaktion zum Thema Organspende
Klarheit für die Angehörigen

Speyer. Etwa 9.200 Patienten warteten Ende 2020 in Deutschland auf ein Spenderorgan. Für jeden von ihnen ist es (über)lebenswichtig. Zwar konnten auch in der Pandemie die Transplantationen stabil gehalten werden, doch die Zahl der Spenderorgane ist weiterhin zu gering. Und das, obwohl die Mehrheit der Bundesbürger ihre Bereitschaft zur Organspende immer wieder bekundet. Immerhin besitzt laut aktuellen Umfragen knapp ein Drittel der Deutschen eine Patientenverfügung. Die Hälfte von ihnen hat...

Lokales
Im Universitätsklinikum Mannheim kümmert sich auf jeder Intensivstation ein Team aus engagierten Ärzten und Pflegenden darum, dass im Fall eines möglichen Organspenders frühzeitig der Kontakt zur Deutschen Stiftung Organtransplantation hergestellt wird.

Minister Lucha ehrt Uniklinikum Mannheim
Herausragender Einsatz für Organspende

Mannheim. Im Universitätsklinikum Mannheim kümmert sich auf jeder Intensivstation ein Team aus engagierten Ärzten und Pflegenden darum, dass im Fall eines möglichen Organspenders frühzeitig der Kontakt zur Deutschen Stiftung Organtransplantation hergestellt wird. Im Gespräch können so alle Fragen frühzeitig und ohne Zeitdruck geklärt werden. Der Wille eines Verstorbenen zur Organspende wird so in jedem Fall am Lebensende beachtet. Für dieses besondere Engagement wurde das Klinikum vom...

Lokales
Der regionale FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung ist gegen eine Widerspruchslösung bei der Organspende.

Bundestag entscheidet diesen Donnerstag über Gesetzentwürfe zur Organspende
Christian Jung (FDP) spricht sich für Entscheidungslösung aus

Karlsruhe/Berlin. Zur morgigen Parlamentsabstimmung über die Neuregelung der Organspende in Deutschland erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Karlsruhe-Land, Dr. Christian Jung: “Ich werde für die Entscheidungslösung stimmen. Da ich selbst Organspender bin und mich dafür bewusst entschieden habe, ist es für mich wichtig, dass jeder Mensch sein Selbstbestimmungsrecht wahren kann. Dies ist nicht gewährleistet, wenn jeder zuerst einmal automatisch Organspender wird. Eine freie...

Ausgehen & Genießen

Unser aktueller Lese-Tipp
Wann ist man eigentlich noch lebendig?

Wann gilt ein Mensch eigentlich als tot? Mediziner in früheren Zeiten stellten nur dann den Totenschein aus, wenn der bedauernswerte Patient seinen letzten Atemzug gemacht und das Herz – lange Zeit als Symbol des Lebens begriffen – seine letzten Schläge hinter sich gebracht hatte. Mittlerweile jedoch ist die Welt schlauer: Auch wenn die mechanische Blutpumpe in der Brust noch störungsfrei arbeitet, alle Organe noch ihren Dienst versehen, geht die Reise bei einem diagnostizierten Hirntod...

Ratgeber
Kurt Scheuring (links) übernahm vor kurzem den Vorsitz über die Interessengemeinschaft Chronisch Nierenkranker Kraichgau-Hardt von Ewald Mangei (rechts).

Interview mit Kurt Scheuring und Ewald Mangei
Vorträge mit Ärzten und Köchen

Bruchsal. Der Wiesentaler Kurt Scheuring hat vor kurzem den Vorsitz über die Interessengemeinschaft Chronisch Nierenkranker Kraichgau-Hardt übernommen. Der 62-Jährige ist damit Nachfolger von Ewald Mangei. Cornelia Bauer befragte die beiden zu den Vereinszielen. ???: Wechsel im Vorstand - was ändert sich bei der Interessengemeinschaft Chronisch Nierenkranker? Kurt Scheuring: Gar nicht so viel. Wir halten an den bewährten Aktivitäten fest. Das ist zum einen unser monatlicher Stammtisch - immer...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.