Ponyfarm

Beiträge zum Thema Ponyfarm

Blaulicht
In Haßloch schlugen Tierquäler mit Peitschen zu! Die Polizei sucht Zeugen / Symbolfoto

Grausame Tierquälerei in Haßloch
Täter schlugen mit Peitschen zu

Haßloch. Das ist einfach nur grausame Quälerei von wehrlosen Tieren. Zwei Dartmoor-Ponies auf der Ponyfarm wurden in der Nacht auf Mittwoch, 5. Mai, Opfer von Tierquälern. Die unbekannten Täter schlugen offensichtlich mit Peitschen auf die beiden Hengste ein, so die untersuchende Tierärztin. Blutende Schnitte und Striemen auf den Dartmoor-Ponies bezeugten die grausame Tat. Gegen die Tierquäler wurde umghend ein Strafverfahren eingeleitet von der Polizei. Zeugenaufruf in HaßlochWer bemerkte in...

Lokales

Hilfsprogramm für Vereine
SPD-Fraktion Haßloch „Hilfe für den Verein Ponyfarm Haßloch e.V.“

Die aktuelle Pandemie trifft eine Vielzahl von Vereinen. Offensichtlich ist aber die Ponyfarm besonders betroffen. In den sozialen Netzwerken berichtet die Ponyfarm von einem drohenden Ende für die Farm. Auch sollen Spenden dem Erhalt der Tiere dienen. Die Ponyfarm ist seit 1964 eine Institution in Haßloch. Seit 1980 gibt es vorgenannten Verein. Es sollte Aufgabe der Ortspolitik sein, Hilfestellungen zu leisten um die lokale Infrastruktur möglichst über die Pandemie zu retten. In der...

Lokales
40 Bilder

Ponyfarm & Gestüt DIE PFALZ Hassloch
Großes Hoffest

Am 03.10.2019 fand auf der Ponyfarm & Gestüt "DIE PFALZ" in Haßloch das alljährliche Hoffest statt. Bereits wie im Vorjahr, war auch dieses Jahr der Wettergott sehr gnädig und verzichtete auf Regen und starkes Gebläse. So zog es mehr als 1000 große und kleine Besucher auf das Gestüt nach Haßloch zum Hoffest. Sich einmal wie ein Cowboy und Cowgirl fühlen und eine Runde durch den Haßlocher Bruch zu reiten, war für die Kids das Highlight an diesem Tag. Danach ging es dann zum Dosenwerfen,...

Lokales
Mensch und Tier auf Tuchfühlung
17 Bilder

BriMel unterwegs
Großes Hoffest auf der Ponyfarm

Haßloch. In Haßloch war an diesem 03. Oktober eine Menge los. Auf der Ponyfarm Gestüt „Die Pfalz“ konnte man ab 10.00 Uhr den ganzen Tag lang Ponys reiten, sein Glück bei einer Tombola versuchen, sich schminken lassen, Dosen werfen oder sich das Programm in der Reithalle anschauen. Das Fest war sehr gut besucht. An den Kfz-Zeichen konnte man erkennen, dass sich nicht nur Haßlocher auf den Weg gemacht hatten. Sogar ein Pärchen aus der Schweiz reiste in den frühen Morgenstunden aus Verbundenheit...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.