Jazztage

Beiträge zum Thema Jazztage

Ausgehen & Genießen
Joscho Stephan

Meier-Timer Veranstaltungstipp
Dudenhofener Jazztage

Dudenhofen. Anfang März steht Dudenhofen im Zeichen des Jazz. Im Bürgerhaus und der Festhalle sind unter anderem das Duo Lömsch & Sperrfechter, das Trio Variety und Joscho Stephan mit Bireli Lagrene zu Gast. Joscho Stephan prägt mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing. Indem er neben den vielen Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres den Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop verbindet, ragt er aus der Vielzahl aktueller Adaptionen heraus. ps

Ausgehen & Genießen
Joscho Stephan

Dudenhofener Jazztage
Musiker und Musik von Weltniveau

Dudenhofen. Die Dudenhofener Jazztage versprechen von Donnerstag, 5. bis  Samstag, 7. März hochkarätige musikalische Gäste aus der gesamten Vielfalt der Jazz-Welt. Los geht es am Donnerstag, 5. März, mit Joscho Stephan & Biréli Lagrène in der Festhalle. Die zwei Weltklasse-Musiker stehen für die Eröffnung der Jazztage zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Joscho Stephan ist ein deutscher Jazzgitarrist, der vorwiegend modernen Gypsy-Jazz spielt, der Franzose Biréli Lagrène ist in bester...

Lokales
Das Trio NES am Freitag, 21. September im Saalbau  Foto: PS

14. sowie 20. bis 22. September
29. Internationale St. Wendeler Jazztage

St. Wendel. Konzeptionell bietet das Festival unter dem Motto „globale Vielfalt“ in diesem Jahr ein sehr buntes und stilistisch breit angelegtes Programm mit namhaften Künstlern aus aller Welt: Libanon, Algerien, Marokko, Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland, Kuba und USA, darunter vier starke Frauen (Gesang/Cello, Piano, Saxophon, Gesang). Alle Projekte zeigen, wie aus Begegnungen verschiedener Kulturen neue kreative Ideen entstehen können, ohne Schubladen und Sprachgrenzen. Somit wird...

Lokales
Marialy Pacheco  Fotos: PS
2 Bilder

Vom 14. bis 22. September
29. Internationale St. Wendeler Jazztage

St.Wendel. Konzeptionell bietet das Festival unter dem Motto „globale Vielfalt“ in diesem Jahr ein sehr buntes und stilistisch breit angelegtes Programm mit namhaften Künstlern aus aller Welt: Libanon, Algerien, Marokko, Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland, Kuba und USA, darunter vier starke Frauen (Gesang/Cello, Piano, Saxophon, Gesang). Alle Projekte zeigen, wie aus Begegnungen verschiedener Kulturen neue kreative Ideen entstehen können, ohne Schubladen und Sprachgrenzen. Somit wird...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.