Grafische Sammlung

Beiträge zum Thema Grafische Sammlung

Ausgehen & Genießen
Blick ins Graphische Kabinett des mpk

Neuzugang der Graphischen Sammlung auf den Punkt gebracht im mpk Kaiserslautern
Einer der wichtigsten Zeichner

Kaiserslautern. Eine Künstlerkassette von Gerhard Altenbourg ist Gegenstand der nächsten Ausgabe von „Auf den Punkt gebracht“ am Mittwoch, 19. Februar, um 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1 (Eintritt frei). Dr. Sören Fischer stellt dem Publikum den kostbaren Neuzugang „Altenbourg in Clara Mosch“ vor, die durch Schenkung in die Graphische Sammlung gelangte. Gerhard Altenbourg (1926-1989) zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Druckgrafikern und Zeichnern...

Ausgehen & Genießen
Blatt von Otto Dix, Weimarer Neue Sachlichkeit
"Penne" von 1923, Aqua über Bleistift, weiß gehöht, Aqua-Bütten

FotoArchiv Wolfgang Merkel/ Courtesy MPK 
frei gegeben für Pressearbeit

Pfalzgalerie Kaiserslautern
Finissage "All the Best" am 3.11.2019 ab 10 Uhr Museum Pfalzgalerie

Sonntag, den 3.11., findet ab 10 Uhr die Finissage der Pfalzgalerie für die Ausstellung: All the Best statt. Ein hochwertiger Auszug aus 100jährigem Sammeln der Pfalzgalerie. Darunter ein Raum , der nur mit Grafik-Knallern des Meisters himself , Pablo Riuz Picsso , bestückt ist, was mit Daniel Henry Kahnweiler zu tun hat, der einst anwies von den Grafik- Editionen Picassos jeweils ein Blatt vis K-Ton zu schicken, als Morgengabe sozusagen... Fr/Sa/So 11-17 Uhr

Ausgehen & Genießen
Den gab es auch, den figurativen Nolde, Aqua und Tusche...

Foto: Wolfgang Merkel
Fotorechte beim MPK
Für pressearbeit freigegeben
3 Bilder

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern/ Höhepunkte der Grafischen Sammlung
Das Beste aus der Grafischen Sammlung der Pfalzgalerie / Abschiedsstatement von Dr.Heinz Höfchen

Noch bis zum 3.11.2019 bis 17 Uhr ist eine der besten Ausstelluungen zu sehen, die die Pfalzgalerie den Kunstrfreunden der Pfalz  jemals präsentiert hat. Die besten Arbeiten aus der Grafischen Sammlung der Pfalzgalerie werden umsichtig, phasenweise ironisch, liebevoll, kunsthistorisch wertvoll und souverän im ersten Obergeschoß präsentiert. Kurator dieser MUST-HAVE-SEEN-SHOW ist der 1954 in Esslingen am Neckar geborene Schwabe Heinz Höfchen, der in der eh schon sensationellen ART SHOW, die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.