Auf den Punkt gebracht

Beiträge zum Thema Auf den Punkt gebracht

Ausgehen & Genießen
Blick ins Graphische Kabinett des mpk

Neuzugang der Graphischen Sammlung auf den Punkt gebracht im mpk Kaiserslautern
Einer der wichtigsten Zeichner

Kaiserslautern. Eine Künstlerkassette von Gerhard Altenbourg ist Gegenstand der nächsten Ausgabe von „Auf den Punkt gebracht“ am Mittwoch, 19. Februar, um 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1 (Eintritt frei). Dr. Sören Fischer stellt dem Publikum den kostbaren Neuzugang „Altenbourg in Clara Mosch“ vor, die durch Schenkung in die Graphische Sammlung gelangte. Gerhard Altenbourg (1926-1989) zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Druckgrafikern und Zeichnern...

Ausgehen & Genießen
Viel bewegtes Formen- und Farbenspiel: Hans Dahlems „Flammende Landschaft“ von 1974  Foto: Jörg Heieck, Kaiserslautern © mpk

Kurze Kunstpause zu Hans Dahlem
Flammende Landschaft

Kunstgespräch. In der Reihe „Auf den Punkt gebracht“ lädt Andrea Löschnig am Mittwoch, 22. Mai, um 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (MPK), Museumsplatz 1, zu einem 15-minütigen Kurzgespräch in der Ausstellung „Labyrinth der Farben“ ein. Der Eintritt ist frei. Sie stellt Hans Dahlems „Flammende Landschaft“ von 1974 vor. Der Maler, der 1928 Blieskastel geboren wurde, erhielt seine künstlerische Grundausbildung in Saarbrücken, vervollständigte sein Studium der Malerei durch...

Lokales
Ungewöhnliche Technik: Heike Negenborns „Net-Scape 9“, Entwurf von 2019  Foto: Heike Negenborn

Kurze Kunstpause im MPK
Neues aus der zeitgenössischen Malerei

Ausstellung. In der Reihe „Auf den Punkt gebracht“ lädt Kuratorin Jessica Neugebauer am Mittwoch, 17. April, um 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (MPK), Museumsplatz 1, zu einem 15-minütigen Kurzgespräch in der Ausstellung zum Pfalzpreis für Bildende Kunst ein. Der Eintritt ist frei. Der im vergangenen Jahr in der Sparte Malerei ausgeschriebene Preis des Bezirksverbands Pfalz haben die beiden Künstlerinnen Heike Negenborn (geboren 1964; Hauptpreis) und Maria Trezinski (geboren...

Ausgehen & Genießen
Linolschnitt von 2013: Philipp Hennevogls „Fluss“ Foto: Philipp Hennevogl / ps

Kurze Kunstpause im mpk
Das Ornament bei Hennevogl

mpk. In der Reihe „Auf den Punkt gebracht“ lädt Jessica Neugebauer am Mittwoch, 16. Januar, ab 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, zu einem 15-minütigen Kurzgespräch in die Ausstellung „Philipp Hennevogl – Unrat und Natur“ ein; der Eintritt ist frei. Dabei geht sie auf das Ornament bei dem Künstler ein. Philipp Hennevogl gibt in seinen Werken einen ganz persönlichen Blick auf Architektur, Natur und seine alltägliche Umgebung wieder. In zahlreichen früheren...

Lokales
Studien in schwarz-weiß: Hans Hofmanns “Untitle“, ca. 1929 Foto: Kim Keever © The Renate, Hans and Maria Hofmann Trust, ARS, New York

Begutachtung von Dachbodenschätzen im MPK
Kunstpause und Publikumsberatung

MPK. In der Reihe „Auf den Punkt gebracht“ unternimmt Sabrina Wilkin am Mittwoch, 5. September, ab 12.30 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (MPK), Museumsplatz 1, ein Kurzgespräch zu Hans Hofmann in der Sonderausstellung „Hofmanns Wege“. Der Eintritt ist frei. Hans Hofmann zählt zu den bedeutendsten Vertretern des abstrakten Expressionismus, insbesondere der Farbfeldmalerei. Doch nicht nur Farbe weiß der gebürtige Deutsche auf außerordentliche Weise in Szene zu setzen, seine frühen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.