Briefe

Beiträge zum Thema Briefe

Ratgeber
Mahnungen sind oft unseriös

Verbraucherzentrale Germersheim warnt
Betrügerische Schreiben von Anwaltskanzleien

Landkreis Germersheim. Die Verbraucherzentrale Germersheim erhält derzeit massenweise Anfragen zu einem Forderungsschreiben der Kanzlei Schmidt und Kollegen für angebliche Gewinnspiel-Anmeldungen. Die Empfänger sollen mittels Lastschrift rund 290 Euro bezahlen. Überschrieben ist das Forderungsschreiben mit „Vorgerichtliche Mahnung“. Beigefügt ist ein Kündigungsformular mit SEPA-Lastschriftmandat. Dieses kann allerdings nur per Fax oder QR-Code eingereicht werden. Die Verbraucherzentrale rät,...

Ratgeber
In Mörsch gibt es wieder eine Poststelle

Aus dem Vorort Mörsch
Mörsch hat wieder eine Poststelle

Mörsch. Der Ortsvorsteher Adolf-José König teilt mit, das es in Mörsch wieder ein Postservice-Angebot gibt. Nach Aufgabe am alten Standort gelang es nach Monaten einen neuen Standort zu finden, der zudem ein Kunden-Service mit regelmäßigen und erweiterten Kunden-Servicezeiten anbietet. Seit Mitte November gibt es in der Hauptstraße 32 wieder die Möglichkeit, im Vorort Brief- und Paketdienste zu erledigen. Die neuen Service-Zeiten sind in der Zeit von Montag bis Samstag. Die Service-Mitarbeiter...

Lokales
Es muss nicht immer digital sein. Briefe schreiben kann viel Freude in den Alltag bringen.  Foto: ps

Pirmasens: Tipps der Leitstelle „Älter werden“
Brieffreundschaft gegen Einsamkeit

Südwestpfalz. Einsamkeit im Alter ist kein neues Phänomen. „Durch die nun bereits ein Jahr anhaltende Corona-Pandemie fühlen sich Senioren und Pflegebedürftige allerdings einer noch stärkeren Isolation und Unsicherheit ausgesetzt“, rückt Karina Frisch von der Leitstelle „Älter werden“ die enorme Gefahr der Vereinsamung ins Bewusstsein. Verschiedene Studien belegen außerdem eine negative Auswirkung von Einsamkeit auf die Gesundheit. Unter anderem ist das Risiko für eine Depression oder Demenz...

Lokales
Symbolfoto

PlusMinus 60 in Bad Bergzabern
„Projekt Brieffreundschaften“ gestartet

Bad Bergzabern. In einem Briefkasten ist heutzutage alles Mögliche zu finden: Zeitschriften, Werbung und Rechnungen. Und Briefe? Eher Fehlanzeige. Das „Briefe schreiben“ hat in Zeiten moderner Kommunikation einen immer kleineren Stellenwert. „Erinnern Sie sich noch, wie spannend es war, einen Brief von der Verwandtschaft oder sogar aus dem Ausland zu bekommen“, fragt Seniorenreferent Rainer Brunck. Das sei immer sehr spannend gewesen. Gerade die junge Generation verpasse hier möglicherweise...

Lokales
Die Stadt Ludwigshafen will gemeinsam mit der VHS Ludwigshafen Brieffreundschaften fördern / Symbolfoto

Volkshochschule Ludwigshafen startet Projekt
"BriefFreundeSchaffen"

Ludwigshafen. Die Kontaktbeschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie fallen uns Menschen schwer, denn wir sind soziale Wesen. Manche von uns haben einen Teil ihrer Kommunikation in den vergangenen Wochen ins Internet verlegt, doch das Internet ist nicht allen Menschen gleichermaßen zugänglich. Auch wenn das gesellschaftliche Leben nun wieder möglich wird, Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote werden uns möglicherweise noch eine ganze Weile erhalten bleiben müssen. Und Menschen, die einer...

Lokales

Brief mit süßer Überraschung
Dank an Familien in der Corona-Zeit

Einen Brief von Bürgermeister Sven Weigt erhielten jetzt alle Familien aus Karlsdorf-Neuthard mit Kindern im Alter von ein bis zwölf Jahren. Damit möchte der Rathauschef persönlich und auch namens der Gemeinde und des Gemeinderats allen Familien danken für ihr Durchhalten und ihre Unterstützung in der Corona-Krise, die bekanntlich vor allem im Blick auf die Kinderbetreuung eine große Herausforderung ist. „Bekamen zu Ostern unsere älteren Einwohner einen aufmunternden Brief aus dem Rathaus,...

Lokales
Kita-Kinder erhalten Post vom Pirmasenser Oberbürgermeister und Maskottchen Pilou. Damit die Zeit bis zur Rückkehr in den Kindergarten schneller vergeht, hat die Wasgau AG den Kleinsten jeweils ein Pixi-Büchlein spendiert.

Coronavirus in Pirmasens
Oberbürgermeister Markus Zwick schreibt Brief an Kita-Kinder

Pirmasens. Fast 560 Mädchen und Jungen erhalten in den kommenden Tagen Post aus dem Pirmasenser Rathaus. Oberbürgermeister Markus Zwick hat den Knirpsen der städtischen Kindertagesstätten einen Brief geschrieben. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind seit 16. März auch in der Siebenhügelstadt die Kindertagesstätten geschlossen. Allerdings wurde die Notbetreuung deutlich ausgeweitet. In seinem Brief gibt sich der Verwaltungschef zuversichtlich, dass es bald möglich sein wird, die Kindergärten...

Lokales
Grüße an die Kita-Kinder

Der Alltag hat sich völlig verändert
Grüße aus der Kita Louhans

Kirchheimbolanden. Seit 16. März ist alles anders. Die Kita ist geschlossen und bietet nur noch Notbetreuung für Kinder an, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind. Ansonsten sind alle Kinder zu Hause. Eine Situation ist entstanden, die wir so alle nicht kennen. Für die knapp 140 Kinder der Kita Louhans ist der „normale Alltag“, so wie er sonst ist, überhaupt nicht mehr da. Um trotz allem Kontakt mit den Kindern zu halten, hatten die pädagogischen Fachkräfte die Idee, zu Ostern...

Lokales
Symbolbild

Speyer startet Aufruf zum Karten- und Briefeschreiben
Gegen die Einsamkeit der Corona-Krise

Speyer. Speyer hält zusammen. Das gilt besonders auch in diesen Tagen des Coronavirus - und so rufen Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Bürgermeisterin Monika Kabs Familien und Kinder dazu auf, Karten und Briefe an Bewohner von Alten- und Pflegeheimen schicken, die derzeit kaum Besuch empfangen und die Einrichtungen auch nicht verlassen dürfen. Mit der Aktion „Zeit für Menschlichkeit“ möchte der Stadtvorstand aufkommender Einsamkeit entgegenwirken und Jung und Alt vereinen. Familien und...

Lokales
 Symbolbild

Trotz Corona-Krise - Bewohner nicht alleine lassen
Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Göllheim. Das Coronavirus bringt unser aller Leben durcheinander. Besonders schwer trifft es aktuell die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorendomizils Haus Antonius in Göllheim. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, dürfen Angehörige und Freunde nur noch in Ausnahmefällen ihre Liebsten besuchen. Um den Senioren in dieser schweren Zeit eine Freude zu schenken, zählt das Seniorendomizil auf Hilfe und Unterstützung. Ob Jung oder Alt, jeder kann Briefe und Bilder an die Bewohner senden. Und...

Lokales
Museumsdirektor Alexander Schubert und Berthold Roland
6 Bilder

Bedeutende Zeitzeugnisse als Schenkung für das Historische Museum der Pfalz
Briefe von Helmut Kohl in Speyer ausgestellt

Speyer. Ab sofort zeigt das Historische Museum der Pfalz in Speyer 29 Briefe und Telegramme, die Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl an seinen Kunstberater den "Kunstrat" Berthold Roland schrieb. Berthold Roland war  ab 1970 Kunstreferent im Mainzer Kultusministerium und von 1982 bis 1998 der offizielle "Kunstberater" und privater Freund von Helmut Kohl. Die Briefe geben aus Kohls Sicht eindrucksvoll und authentisch Zeugnis von gesellschaftspolitischen, aber auch kunstpolitischen und kulturellen...

Lokales
Symbolbild

Besondere Angebote und Gottesdienste zum Valentinstag
Von ganzem Herzen

Mannheim. Am 14. Februar, dem Valentinstag, geht es um Liebe, Romantik und ganz viel Herz. Dieser Tag der Liebenden hat christliche Wurzeln und geht auf Bischof Valentin von Terni zurück. Der Legende nach hatte er ein besonders großes Herz für Verliebte. In und um Mannheims Kirchen wird es daher auch besondere Aktionen und Gottesdienste am Valentinstag geben. Segen für die Liebe In einen besonderen Ort der Liebe verwandelt sich beispielsweise am 14. Februar um 18.30 Uhr die evangelische...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.