Flugplatz und Stadtwerke kooperieren
Elektroauto tageweise mieten - nicht nur für Piloten

Gemeinsam aktiv in Sachen E-Mobilität: SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring (links) und Roland Kern, Geschäftsführer des Speyerer Flugplatzes
2Bilder
  • Gemeinsam aktiv in Sachen E-Mobilität: SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring (links) und Roland Kern, Geschäftsführer des Speyerer Flugplatzes

  • Foto: SWS
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Mit der Installation einer E-Ladestation auf dem Flugplatz haben die Stadtwerke Speyer (SWS) einen weiteren Beitrag zur E-Ladeinfrastruktur in der Stadt geleistet. Seit 2010 optimieren die SWS diese flächendeckend.

„In Speyer gibt es mehr öffentliche E-Ladepunkte als in vielen größeren Städten in der Region“, betonte SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring bei der offiziellen Inbetriebnahme am gestrigen Montag. Insgesamt 14 E-Ladestationen haben die SWS in Speyer und Otterstadt mittlerweile installiert.
Zuversichtlich äußerte sich Bühring, was die weitere Entwicklung angeht. „Wir sind gerade dabei, im Stadtgebiet drei Turbo-E-Ladestationen in Betrieb zu nehmen, damit können Fahrzeuge der Zukunft in nur 20 Minuten geladen werden“, stellte er fest und ergänzte: „Wir sind im Umland die Ersten, die solche Turbo-Lader anbieten.“ Verkürzte Ladezeiten und erhöhte Reichweiten von neuen Elektroautos seien wesentliche Vorteile, die es an die Kunden heranzutragen gelte.

Elektroauto ab sofort  tageweise zu mieten

Roland Kern, Geschäftsführer des Speyerer Flugplatzes, unterstrich die Bereitschaft des Flugplatzes, aktiv einen Beitrag zur Förderung der Elektromobilität zu leisten. Der Flugplatz habe, so Kern, vor über einem Jahr zwei Elektro-Motorroller angeschafft, um Piloten eine Möglichkeit anzubieten, vom Flugplatz aus „elektrisch“ in die Stadt und das nahe Umland zu kommen. Das Angebot werde gut angenommen und stehe auch Speyerer Bürgern zur Verfügung.

Pünktlich zur Inbetriebnahme der Ladesäule hat nun der Flugplatz einen Kleinwagen der Marke Renault geleast, der tageweise interessierten Piloten zu einem Einführungspreis zur Verfügung gestellt werden kann.

„Dieses Angebot richtet sich auch an interessierte Speyerer Bürger, die am Flugplatz Speyer für einen Tag ein Elektrofahrzeug mieten können“, sagte Kern. So wäre es möglich, die Vorteile eines solchen Fahrzeugs insbesondere im Stadtverkehr zu testen. Das Fahrzeug könne im geladenem Zustand etwa 230 Kilometer zurücklegen, so Kern. ps

Gemeinsam aktiv in Sachen E-Mobilität: SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring (links) und Roland Kern, Geschäftsführer des Speyerer Flugplatzes
Zwei Elektroroller und ein Renault Zeo stehen am Flugplatz in Speyer bereit - nicht nur für Piloten.
Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.