SKFM Speyer und Rhein-Pfalz-Kreis
Workshop und Erfahrungsaustausch zum Thema Freiheitsentziehende Maßnahmen

Am 3. Juni 2019 trafen sich ehrenamtliche rechtliche Betreuer und Bevollmächtigte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und der Stadt Speyer zu einem Workshop und Erfahrungsaustausch zum Thema „Freiheitsentziehende Maßnahmen“.
Rechtliche Betreuer und auch Bevollmächtigte entscheiden (mit Genehmigung des Gerichts) ggfs. über den Einsatz freiheitsentziehender Maßnahmen. Es gilt solche Maßnahmen mit Bedacht und nur als „ultima ratio“ in Betracht zu ziehen und diverse andere Überlegungen im Umgang mit sich selbst gefährdenden kranken Menschen anzustellen. In sehr anschaulicher, kurzweiliger und praxisnaher Weise brachte André Hennig als Referent den Teilnehmern wichtige Überlegungen nahe und vielfältige Formen des Freiheitsentzuges oder der Freiheitsbeschränkung zur Sprache. Herr Hennig ist Diplom-Pflegewirt (FH), Pädagoge und Coach (FH) und arbeitet für Inverso Mainz. Er ermutigte die Teilnehmer zu reflektierten und individuellen Abwägungen in jedem Einzelfall und machte deutlich, dass letztlich Betreuer und Bevollmächtigte die Entscheidungsträger sind.

Kontakt:
SKFM Diözesanverein Speyer
Nikolaus-von-Weis-Str. 6
67346 Speyer
Ansprechpartnerinnen: Annegret Robbauer und Andrea Herrmann
Tel: 06232/100120-11 und 06232/100120-12
annegret.robbauer@skfm.de und andrea.herrmann@skfm.de

SKFM Betreuungsverein für den Rhein-Pfalz-Kreis
Schulstraße 16
67105 Schifferstadt
Ansprechpartner: Kerstin Matejcek, Christine Traxel, Peter Oestringer
Tel.: 06235 - 497997-0
kerstin.matejcek@skfm.de oder christine.traxel@skfm.de oder peter.oestringer@skfm.de

Ehrenamtliche Betreuer und Bevollmächtigte erhalten kostenfrei Rat und aktive Unterstützung bei den Betreuungsvereinen des SKFM (Sozialdienst kath. Frauen und Männer e.V.) in diversen Städten und Landkreisen der Pfalz. Siehe www.skfm.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen