Fachschule für Sozialwesen
Schülerin positiv auf Covid-19 getestet

Speyer. In der Fachschule für Sozialwesen der Diakonissen Speyer wurde gestern ein Covid-19-Fall unter der Schülerschaft bestätigt. Die betroffene Person befindet sich seit Symptombeginn in häuslicher Quarantäne. Schulleiter Matthias Kreiter sorgte gestern für das zügige Feststellen und Melden der Kontaktpersonen an das zuständige Gesundheitsamt und schickte die Schüler umgehend in die häusliche Isolation. Drei Lehrkräfte wurden noch am selben Tag getestet und kehrten nicht mehr in die Schule zurück. „Das Testergebnis für die betroffenen Lehrkräfte liegt seit heute vor, wonach alle SARS-CoV-2 negativ sind“, informiert Schulleiter Kreiter.

„Aktuell wurden heute Morgen neben den drei Lehrkräfte auch zehn Mitschülerinnen und Mitschüler vom Gesundheitsamt als Kontaktpersonen ersten Grades identifiziert und für diese Quarantäne angeordnet“, erläutert Kreiter.  Auf Grundlage der Hygienepläne und des verantwortungsvollen Umgangs der Schulleitung mit dem ersten Corona-Fall an der Fachschule der Diakonissen Speyer sah das zuständige Gesundheitsamt die Schließung der Schule als nicht erforderlich an. „Im aktuellen Fall hat das aus unserer Sicht alles gut funktioniert und wir sind sehr erleichtert, dass sich unser Corona-Konzept bewährt hat“, so die Schulleitung.

Auswirkungen auf den Schulbetrieb im Ausbildungszentrum der Diakonissen Speyer hat der Vorgang nicht, da am Montag die Herbstferien beginnen.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Viele Kunden haben gerade an Waschmittel hohe Ansprüche: Umweltschonend, hautverträglich und dabei leistungsstark sollen sie sein. Bei der Firma HAKA können Waschmittelpulver und Flüssigwaschmittel das alles leisten - und noch ein bisschen mehr. Die Sensitiv-Serie ist sogar für Allergiker geeignet.
5 Bilder

Flüssigwaschmittel oder Pulver?
HAKA-Waschmittel schonen Umwelt und Kleidung

Schifferstadt. Die Umwelt schonen, aber dennoch ein gründliches Reinigungs- oder Waschergebnis erzielen und dabei noch den Geldbeutel schonen: Geht das? Waltraud Dürphold aus Schifferstadt, Partnerin der Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen, sagt ganz klar "Ja!". Seit über 70 Jahren stellt HAKA bei der Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit, Hautfreundlichkeit, Ergiebigkeit,...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen