Vortrag am 12. Mai
Elektro, Wasserstoff - oder doch Verbrennungsmotor?

Symbolfoto

Speyer. Die Johann Joachim Becher-Gesellschaft zu Speyer lädt am Donnerstag, 12. Mai, um 18.30 Uhr zu einem Vortrag in den Historischen Ratssaal in Speyer. Professor Thomas Koch spricht über die Herausforderungen und Entwicklungen in der globalisierten Autoindustrie und gibt Antworten auf die Frage nach Digitalisierung, Elektromobilität, Wasserstoff - oder doch Verbrennungsmotor? Welche Wirkung zeigen welche Technologieansätze mit Blick auf unser Treibhausgas-Restbudget und warum führt an einer Technologieoffenheit kein Weg vorbei?

Koch ist  Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und verantwortlich für die verbrennungsmotorischen Belange in den Bereichen Forschung, Lehre und Innovation. Zuvor war er zehn Jahre bei der Daimler AG in verschiedenen Positionen in der Nutzfahrzeugmotorenentwicklung tätig. Seine Expertise war und ist gefragt bei der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages  - als Gutachter zum Thema Abgas -  sowie als Berater verschiedener Ministerien. Koch ist stellvertretender Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnologie.

Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Im Historischen Ratssaal kann die Maske dann abgenommen werden.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Coworking in Neustadt: Platz für kreative Ideen, flexibles und produktives Arbeiten sowie zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten für Workshops und Meetings, ob vor Ort oder digital
9 Bilder

Coworking Spaces in der Pfalz: Jetzt auch in Bellheim, Landau und Speyer

Coworking Neustadt/Weinstraße. Wo früher noch feste Arbeitsplätze in festgelegten Büroräumen und fixen Arbeitszeiten angesagt waren, geht weltweit der Trend hin zu Home Office und mobilem Arbeiten an den unterschiedlichsten Orten sowie zum flexiblen Arbeiten in sogenannten Coworking Spaces. Diese gemeinsamen Büros gibt es nicht nur in großen Metropolen, auch in kleineren Städten im ländlichen Raum siedeln sich immer mehr moderne Arbeitsplätze an. So bietet der Coworking-Space- Anbieter 1000...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.