Vortrag über Leben und Mythos im Historischen Museum der Pfalz
Wer war Marilyn Monroe?

Double Suzie Kennedy vor Marilyn Monroes originaler Parfumflasche „Chanel No.5“.
  • Double Suzie Kennedy vor Marilyn Monroes originaler Parfumflasche „Chanel No.5“.
  • Foto: Historisches Museum der Pfalz/Carolin Breckle
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Speyer. Die Allgemeinheit kennt sie als Sexsymbol, Stilikone und eine der meistfotografierten Frauen des 20. Jahrhunderts: die Schauspielerin und Sängerin Marilyn Monroe. „Hinter all dem Glamour jedoch verbirgt sich eine empfindsame, kokette, zähe und eigenwillige Frau. (…) ein Mensch voller Widersprüche und Rätsel“, fasst Ruth-Esther Geiger zusammen. Die Literaturwissenschaftlerin, Journalistin und Autorin setzt sich seit ihrer Jugendzeit mit dem Hollywood-Star auseinander. Im Vortrag „Faszination Marilyn. Mythos und Leben einer Legende“ am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr im Historischen Museum der Pfalz ergründet Geiger das dramatische Leben und den Mythos, der Marilyn Monroe noch heute umgibt. Der Vortrag ist kostenfrei und findet begleitend zur Ausstellung „Marilyn Monroe. Die Unbekannte“ statt, die noch bis zum 16. Juni im Historischen Museum der Pfalz zu sehen ist. Die kulturhistorische Schau vereint über 300 Einzelexponate, darunter persönliche Objekte wie Briefe, Fotografien, Schmink- und Beautyprodukte, und beleuchtet die bislang unbekannte Seite der facettenreichen Hollywood-Legende. 
Das Historische Museum der Pfalz hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, aufgrund der andauernden hessischen Weihnachtsferien außerordentlich auch am Montag, 7. Januar, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen