Bürgerbusbetrieb offiziell gestartet
Hütschenhausen wird noch mobiler

Sowohl der Landkreis als auch die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach unterstützen das Projekt mit je 5.000 Euro FOTO: WALTER
2Bilder
  • Sowohl der Landkreis als auch die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach unterstützen das Projekt mit je 5.000 Euro FOTO: WALTER
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Hütschenhausen. Im Rahmen der „Gemütlichen Runde“, einem regelmäßigen Treff von Seniorinnen und Senioren aus den drei Ortsteilen der Gemeinde Hütschenhausen, wurde am vergangenen Freitag der Startschuss für den Bürgerbusbetrieb gegeben.

Die ersten Senioren nahmen den Bus schon in Anspruch, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Allerdings wurden sie noch nicht vom Hütschenhausener Bürgerbus „EMiL“ abgeholt, denn dieser wird erst Ende des Jahres geliefert. Stattdessen stellt derzeit der Bürgerbusverein Steinwenden seinen Elektrobus „MOBS“ zur Verfügung, damit der Bürgerbusverein Hütschenhausen den Betrieb schon aufnehmen konnte. „Dafür bedanken wir uns herzlich“, so Ortsbürgermeister Matthias Mahl, der auch betont, dass man viele wertvolle Tipps, nicht nur aus Steinwenden-Weltersbach, sondern auch von den Bürgerbusvereinen aus Bruchmühlbach-Miesau, Weilerbach und Otterbach erhalten habe. Insgesamt fahren damit ab sofort elf Bürgerbusse im Landkreis. „Damit belegen wir die Spitzenposition“, so Landrat Ralf Leßmeister, der sich freute, beim Start dabei sein zu können. Er erläuterte auch, dass man mit der Beförderungsmöglichkeit keine Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr oder Taxibetrieb darstelle, sondern das Angebot vor Ort erweitere. Damit der Hütschenhausener Bürgerbusbetrieb gut anlaufen kann, unterstützen sowohl der Landkreis als auch die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach den Verein mit je 5.000 Euro.

Wichtiges zum Fahrbetrieb

Der Bürgerbus ist ein kostenfreies Angebot. Er fährt immer mittwochs und freitags von 9 bis 17 Uhr und kann von 8 bis 16 Uhr angefordert werden. Allerdings sollte man eine Stunde vor der gewünschten Abfahrt anrufen.
Alle Bürger, die in Hütschenhausen, Spesbach oder Katzenbach leben, können den Bürgerbus in Anspruch nehmen, eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Fahrer holen ihre Fahrgäste an der Haustür ab und bringen sie auch wieder zurück. Angefahren werden beliebige Ziele innerhalb der Ortsgemeinde Hütschenhausen, zum Beispiel Ärzte, Geschäfte oder der Friedhof. Auch die Fahrt zum Bahnhof in Hauptstuhl ist möglich. Wer frühzeitig planen möchte, kann eine Fahrt bis zu zwei Fahrtage im Voraus anfordern. sw

Weitere Informationen:

Der Bürgerbus kann unter Telefon: 0175 7750505 angefordert werden.

Wer den Verein als Fahrer unterstützen möchte, kann sich bei Ortsbürgermeister Matthias Mahl, Telefon: 06372 7306, E-Mail: info@huetschenhausen.de, melden.

Sowohl der Landkreis als auch die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach unterstützen das Projekt mit je 5.000 Euro FOTO: WALTER

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen