Das neu eingerichtete „Wasser in die Stadt Info-Büro“ öffnet seine Türen
„Wasser in die Stadt“ schreitet voran

 Interessierte Bürger*innen sowie Gäste der Stadt sind dazu eingeladen, im Info-Büro vorbeizuschauen und sich über das Projekt „Wasser in die Stadt“ zu informieren.
  • Interessierte Bürger*innen sowie Gäste der Stadt sind dazu eingeladen, im Info-Büro vorbeizuschauen und sich über das Projekt „Wasser in die Stadt“ zu informieren.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Neustadt. Das Projekt Wasser in die Stadt schreitet voran. Noch wird allerdings im Untergrund gearbeitet und es ist nicht viel sichtbar.
Um die Wasserläufe betreiben zu können, musste zuerst die Zisterne gesetzt werden und diese an die Grundwasserdruckleitungen aus dem Klemmhof angeschlossen werden.
Beide Aufgaben waren nicht so leicht zu bewältigen, haben aber dank guter Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen der bauausführenden Firma und der Wartungsfirma vom Klemmhof reibungslos funktioniert.
Inzwischen sind im Bereich Hauptstraße bis Badstubengasse die Zuleitungen für Wasser, Strom und Beleuchtung fast vollständig verlegt, so dass im südlichen Randbereich mit dem Aufbau der Oberfläche begonnen werden kann.
Mit den Pflasterarbeiten soll ab Mitte August begonnen werden.
Vom 3. bis 16. August ist die Baustelle wegen Betriebsurlaub der Baufirma nicht besetzt.
Für diesen Zeitraum wird ein provisorischer Fußweg in Form eines Schotterweges hergestellt, um die Verbindung Laustergasse/Hauptstraße und Badstubengasse/Kellereistraße zu gewährleisten.
Mit Wiederaufnahme der Bautätigkeiten in der 34. Kalenderwoche wird der Durchgang zurückgebaut.
Zeitgleich öffnet ab Montag, 17. August das neu eingerichtete „Wasser in die Stadt Info-Büro“ der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Neustadt an der Weinstraße mbH (WEG) im Klemmhof-Erdgeschoss offiziell seine Türen. Immer montags und mittwochs sind von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt dazu eingeladen, im Info-Büro vorbeizuschauen und sich über das Projekt „Wasser in die Stadt“ zu informieren. An den beiden Vormittagen steht die städtische Bauleitung, an den Nachmittagen die WEG als Ansprechpartner zum Bauprojekt zur Verfügung. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen