Fräsmaschine für Jungforscher – Bürgerstiftung erweitert JuFo-Maschinenpark

„Wir können sie multifunktional einsetzen, sie bearbeitet auch viele verschiedene Materialien wie Holz, Kunststoff und Aluminium“. Es ist eine besonders flexibel einsetzbare Fräsmaschine, über die sich Ruth Konter-Mannweiler vom Förderverein der Neustadter Jugend forscht AG so freut. „Aktuell nutzen wir die Fräse für die Entwicklung von Hilfen zur kontaktlosen Öffnung von Türen zur Unterstützung in der Corona-Krise“, berichtet Konter-Mannweiler. Die Anschaffung der Maschine verdankt die JuFo AG der Bürgerstiftung Lebenswerte Stadt Neustadt. „Nach dem großartigen Erfolg unserer Spende von zwei 3D-Druckern haben wir gerne wieder geholfen“, so Hildrun Siegrist von der Bürgerstiftung. „Wir sind sehr dankbar, dass uns die Bürgerstiftung so schnell und unkompliziert bei der Anschaffung der Fräse unterstützt hat“, sagen Konter-Mannweiler und Sergej Buragin.

„Wir können die Fräse besonders auch zum Prototypenbau in den Projekten unserer Jungforscher einsetzen. Ich freue mich über die weitere Stufe der Professionalisierung unserer Projekte, sprich vom Bastelwerkzeug (Schere, Heißkleberpistole) hin zu modernen Maschinen. Für die Jungforscher ist es sehr wichtig, den Umgang mit diesen neuen Werkzeugen zu erlernen“, so Buragin, der Leiter der Neustadter Jugend forscht AG.

Und weil die Jugendlichen der AG gerne wissen, wie so eine Maschine funktioniert wurde einfach ein Modell angeschafft, das in der AG selbst zusammen gebaut werden konnte. Die Einzelteile der CNC-Fräse wurden in 12 Stunden in der AG montiert. „Jetzt kennen wir quasi jede Schraube der Maschine und können eine spätere Wartung oder nötige Anpassungen leicht selbst durchführen“, sagt Konter-Mannweiler.

Autor:

Andreas Böhringer aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Vereine und Organisationen sind durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown in die Krise geraten. Mit der Aktion "Gemeinsam helfen hilft" ruft die Sparkasse Rhein-Haardt eine besondere Hilfsaktion für 50 dieser Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal ins Leben.

Hilfe für Vereine aus Neustadt, Frankenthal und dem Landkreis Bad Dürkheim
Gemeinsam helfen hilft!

Sparkasse Rhein-Haardt. Die Auswirkung der Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine aus der Pfalz finanziell stark geschädigt. Deshalb hat die Sparkasse Rhein-Haardt ein Hilfspaket in Höhe von 1000 Euro für 50 Vereine aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal auf die Beine gestellt. Noch bis 31. Juli 2020 haben gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich Zeit, sich für...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen