Unterstützung für gemeinnützige Projekte in Neustadt/Weinstraße
Erlös aus Bundeswehrkonzert gespendet

Neustadt. Auch in diesem Jahr hat die Bundeswehr den Erlös in Höhe von 9.100 Euro aus ihrem Benefizkonzert im November 2018 im Saalbau wieder gemeinnützigen Organisationen gestiftet. „Dieses Konzert ist eine be-sondere Veranstaltung, auf die sich Neustadt immer wieder sehr freut“, sagte Oberbürgermeister Marc Weigel bei der offiziellen Spendenübergabe im Rathaus. „Dass die Eintrittsgelder für wohltätige Zwecke gespendet werden ist großartig und nicht selbstverständlich. Dafür können wir nicht oft genug Danke sagen!“ Oberstleutnant Jürgen Göbel freut sich bereits heute auf das nächste Bundeswehrkonzert am Donnerstag, 8. November, im Saalbau.
An den Verein für Migration und Integration gehen 5.000 Euro. Die von überwiegend Ehrenamtlichen betreuten Angebote für Kinder und Jugendliche reichen von Hausaufgabenhilfe über Sport und Kunst bis zu Nähkursen und Bastelaktionen.
Das Projekt „Der Pfälzer Wald – Ein Projekt des Jüdischen Nationalfonds e. V.“ erhält 2.500 Euro. Für die ermordeten Jüdinnen und Juden sollen Bäume des Gedenkens, aber auch der Hoffnung in Israel gepflanzt werden. Gleichzeitig sollen alle Namen der ermordeten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in einem Buch gesammelt und stellvertretend Biografien mitveröffentlicht werden.
Der Förderverein Frühlingsakademie erhält einen Zuschuss in Höhe von 600 Euro für die Anschaffung von Musikinstrumenten.
Das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr darf sich über 1.000 Euro freuen. ps/hs

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen