Meike Klohr aus Neustadt-Mußbach ist die 80. Pfälzische Weinkönigin
Strahlende Siegerin

Meike Klohr aus Mußbach (vorn) hat es geschafft: nach  einem spannenden Wahlabend im Neustadter Saalbau konnte sie sich in sportlich-fairem Wettstreit um die Krone gegen ihre vier Mitbewerberinnen durchsetzen und wurde zur 80. Pfälzischen Weinkönigin gekrönt.
4Bilder
  • Meike Klohr aus Mußbach (vorn) hat es geschafft: nach einem spannenden Wahlabend im Neustadter Saalbau konnte sie sich in sportlich-fairem Wettstreit um die Krone gegen ihre vier Mitbewerberinnen durchsetzen und wurde zur 80. Pfälzischen Weinkönigin gekrönt.
  • hochgeladen von Harald Schönig

Neustadt. Nach einem spannenden Wahlabend im Neustadter Saalbau wurde Meike Klohr aus Mußbach von ihrer Vorgängerin Inga Storck zur 80. Pfälzischen Weinkönigin gekrönt. Nachdem Boris Kranz, erster Vorsitzender der Pfalzweinwerbung, das Wahlergebnis der Stichwahl bekannt gegeben hatte, kannte der Jubel der Einheimischen keine Grenzen mehr und die strahlende Siegerin wurde frenetisch gefeiert.
Bereits bei der Fachbefragung am Vormittag im Ratssaal des Neustadter Rathauses konnte die 24-Jährige Weinbaustudentin Meike ihr Wissen rund um das Thema Wein unter Beweis stellen. Während der Wahl-Gala im Saalbau, durch die Ex-Weinkönigin Janina Huhn Deutsche Weinkönigin von 2014/15) aus Bad Dürkheim zusammen mit dem bewährten Moderator Markus Hoffmann vom Rhein-Neckar-Fernsehen führte, galt es, auf der Bühne vor großer Publikumskulisse die 60-köpfige Jury zu überzeugen. Auch hier punktete Meike mit viel Charme, Witz und Schlagfertigkeit. So auch bei der Aufgabe, für bestimmte Speisen den passenden Wein herauszusuchen. Für ein mit Chili und Curry stark gewürztes Fischgericht entschied sie sich für einen Sauvignon blanc als adäquaten Begleitwein. Ihre kreativen Fähigkeiten bewies Meike bei der Aufgabe, für ihren Lieblingswein eine Flasche, ein Etikett und einen Verschluss auszusuchen. Für den Weißburgunder wählte sie eine elegante Schlegelflasche, ein klares Etikett ohne Schnörkel und einen Korken als Verschluss: „Da macht es dann so schön „Plopp!“. Bei einem weiteren Spiel mussten die Kandidatinnen durch gezielte Fragen herausfinden, zu wem eine Silhouette gehörte, die sich auf einem Vorhang abzeichnete. Meike erkannte schnell Christoph Meininger, einen der Chefs des gleichnamigen Neustadter Verlagshauses und Nachfahre des „Erfinders“ der Pfälzischen Weinkönigin (erstmals 1931). Mit ihrer offenen, aufgeschlossenen und herzlichen Art kam Meike bei Publikum und Jury gleichermaßen gut an und holte sich verdientermaßen die begehrte Krone.
Nach ihrem großen Erfolg am Freitagabend im Saalbau wurde die frisch gekrönte Hoheit natürlich begeistert gefeiert, direkt nach der Wahl-Gala und am nächsten Tag mit einem Empfang im Kelterhaus der WG Weinbiet. Am kommenden Samstag um 14 Uhr lädt der Weinbauverein Mußbach ein zu einem Umtrunk zu Ehren der frischgebackenen Pfälzischen Weinkönigin aus dem schönen Weindorf Mußbach (das gelang zuletzt vor genau 50 Jahren 1968 Heidrun Reim) am Prinzessinnenstein am Lehmgrubenweg. Am Samstagabend ist sie dann Ehrengast bei der 54. Großen Pfalzweinprobe der Weinbruderschaft der Pfalz im Saalbau unter dem Motto „Die Pfalz für Fortgeschrittene“ und am Sonntag beim Winzerfestumzug als Höhepunkt des Deutschen Weinlesefestes werden Meike Klohr und ihre vier Weinprinzessinnen auf dem Festwagen Platz nehmen, den wieder das Christliche Jugenddorf schön gestaltet.
Meike wird ein Jahr lang die Pfälzer Winzer und deren Weine bei zahlreichen Veranstaltungen repräsentieren. Ihr zur Seite stehen die frisch gekrönten Pfälzischen Weinprinzessinnen Julia Auermann-Gass, Melina Hey, Anna-Lena Müsel und Christina Schött. Rund 300 Termine im In- und Ausland warten auf die fünf Weinbotschafterinnen der Region in den kommenden zwölf Monaten. hs

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen