• 16. Mai 2018, 12:39 Uhr
  • 105× gelesen
  • 0

Loblocher Weinzehnt in Gimmeldingen
Kleines aber feines Fest

Eröffnet wird der Loblocher Weinzehnt am Freitag um 18 Uhr an der Nikolauskapelle mit einem Theaterstück der Loblocher Schauspielgruppe aus der Feder des  verstorbenen Autors und Ortschronisten Alfred Sitzmann, musikalisch umrahmt vom Gesangverein Gimmeldingen und vom „Mandelblütenexpress“.
2Bilder
Eröffnet wird der Loblocher Weinzehnt am Freitag um 18 Uhr an der Nikolauskapelle mit einem Theaterstück der Loblocher Schauspielgruppe aus der Feder des verstorbenen Autors und Ortschronisten Alfred Sitzmann, musikalisch umrahmt vom Gesangverein Gimmeldingen und vom „Mandelblütenexpress“. (Foto: Schönig)

Gimmeldingen. An Pfingsten wird in Gimmeldingen wieder der Loblocher Weinzehnt gefeiert. Mit einem traditionellen Theaterstück der Loblocher Schauspielgruppe aus der Feder des leider verstorbenen Autors und Ortschronisten Alfred Sitzmann, das auf heitere Weise an die historischen Hintergründe der Naturalsteuer erinnern soll, wird der Weinzehnt am Freitag, 18. Mai, um 18 Uhr an der Nikolauskapelle eröffnet, musikalisch umrahmt vom Gesangverein Gimmeldingen und dem „Mandelblütenexpress“. Ortsvorsteherin Claudia Albrecht und die Mandelblütenhoheiten werden die Gäste begrüßen, Freiwein gibt es im traditionellen Loblocher Zehntglas.
Im Hof des Weingut Stolleis soll das altbekannte Klickerspiel belebt werden, sechs Klickerbahnen bzw. -tische laden zum Wettkampf ein. Ein Hofflohmarkt und Kunsthandwerksaussteller runden das Angebot des kleinen aber feinen Festchens ab.
In der Zeit des Festes ist die Loblocher Straße und ein Teil der Kurpfalzstraße (Ecke Rohgasse bis Ecke am Hasenstein) für den Durchgangsverkehr gesperrt.
Am Pfingstmontag findet um 17 Uhr in der Nikolauskapelle wieder die „Pingschdfeschd uff Pälzisch-Andacht“ statt mit Dekan Janson . Das Angebot der Ausschankstellen: im Weingut Estelmann spielt am Samstag, 19. Mai die Band „Notausgäng“ ab 19 Uhr, am 20. Mai das „Duo Taboo“ ab 17 Uhr, am 21. Mai das Trio „Ton ab!“ ab 15 Uhr. Wie jedes Jahr ist auch wieder am Dienstag geöffnet zum Weinfestausklang. Im Weingut Ferckel: Livemusik mit Ampra am Freitagabend ab 20 Uhr, Frühschoppenkonzert am Sonntag mit dem Musikverein Lachen-Speyerdorf, Weinzehntabschluss am Dienstag mit der Wiederholung des Theaterstückes und dem „Mandelblütenexpress“. Im Weingut Stolleis können Gäste im Hof oder im kurfürstlichen Garten mit Blick in die Weinberge entspannen und sich durch die Weinkollektion des neuen Jahrgangs probieren. Dazu backt das Waffelteam um Hans-Christoph Stolleis frische Waffeln und herzhafte Flammkuchen. Im Haus Mandelblüte gibt es senegalesisches Essen, eine Ausstellung mit abstrakter Malerei von Joachim Gier; am Freitag ab 18 Uhr chillige elektronische beats von Johnny Lamar, am Sonntag ab 15, Livemusik am Montag ab 15 Uhr. Außerdem haben geöffnet Loblocher Gutsausschank W. Ulrich, Loblocher Hofcafe und und bei Nicole und Andreas. In diesem Jahr sind zum ersten Mal dabei sechs wilde Gimmeldinger „6 on Fire“ in der Loblocherstraße 18 mit Hits aus der Konserve. hs

Eröffnet wird der Loblocher Weinzehnt am Freitag um 18 Uhr an der Nikolauskapelle mit einem Theaterstück der Loblocher Schauspielgruppe aus der Feder des  verstorbenen Autors und Ortschronisten Alfred Sitzmann, musikalisch umrahmt vom Gesangverein Gimmeldingen und vom „Mandelblütenexpress“.
Bei hoffentlich trockener Witterung werden viele Weinfreunde aus nah und fern erwartet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt