Dramatisches Hoftheater präsentiert „Sommernachtstraum“ im Herrenhof Mußbach
Fantastische Traumwelten

Typische Verwirrspiele à Shakespeare: Plötzlich lieben beide Jungs die vorher verschmähte Helena. Hermia kann es nicht verstehen.
5Bilder
  • Typische Verwirrspiele à Shakespeare: Plötzlich lieben beide Jungs die vorher verschmähte Helena. Hermia kann es nicht verstehen.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Markus Pacher

Mußbach. Einen der größten Klassiker der Theaterliteratur präsentiert das Dramatische Hoftheater in seiner jüngsten Produktion: An sieben Abenden führt das Neustadter Laienensemble unter der Regie von Markus Mohr im Festsaal des Herrenhofs Mußbach Shakespeares „Sommernachtstraum“ auf.

Mit „Ein Sommernachtstraum“ ist dem legendären englischen Dichter die berühmteste und meistgespielte Komödie aller Zeiten gelungen. Die Sprache des Schauspiels ist so variantenreich und individuell wie ihre Figuren und passt sich je nach Charakter und Stand dem jeweils Sprechenden an.
Die Realität und Rationalität der Menschen wird kontrastiert durch den Gegenentwurf der Phantasie und ungehemmten Emotionalität im Reich der Feen, Elfen und Kobolde. Und wie so oft im phantastischen Kosmos Shakespeares ist die Welt aus den Fugen, muss wieder eingerenkt werden und hält damit der wahren Entsprechung den Spiegel vor.
Das Dramatische Hoftheater will dem Zuschauer das hochspannende Gefühlsspektrum der Figuren Shakespeares, die nicht eindeutig tragisch oder komisch sind, sondern immer beides in sich tragen, äußerst unterhaltsam vermitteln. Denn der Zauberwald lässt offen, ob das Erlebte Wirklichkeit oder Einbildung ist und ob es einen Albtraum oder einen Wunschtraum für das Individuum darstellt.
Im Mittelpunkt des Verwirrspiels um die Liebe stehen die jungen Männer Demetrius und Lysander sowie die Frauen Hermia und Helena. Das Stück spielt in den Tagen vor dem Maifeiertag. Shakespeare greift den Volksglauben seiner Zeit auf, der mit der Walpurgisnacht einen besonderen Zauber verband. In einer fantastischen Traumwelt beeinflussen der Elfenkönig Oberon und dessen Diener Puck die Geschicke der Menschen. Orte der Handlung sind Athen und die umliegenden Wälder.
Aufführungstermine & Karten

Beginn jeweils 20 Uhr: Samstag, 27. April; Mittwoch, 1. Mai; Freitag, 3. Mai; Samstag, 4. Mai; Sonntag, 5. Mai; Freitag, 10. Mai; Samstag, 11. Mai.
Kartenvorverkauf: Tabak-Weiss, Hauptstraße 61, Telefon 06321 2942, www.tabak-weiss.de.
Weitere Infos unter www.dramatisches-hoftheater.de.pac

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen