Die Vermins aus Wesseling holen ihre 6. Deutsche Meisterschaft
Tornados-Damen verlieren hochklassige Finalserie

Strahlende Gesichter trotz Silbermedaille: Die Damen der Mannheim Tornados.  foto: El-Ayoubi
  • Strahlende Gesichter trotz Silbermedaille: Die Damen der Mannheim Tornados. foto: El-Ayoubi
  • hochgeladen von Peter Engelhardt

Softball. Sie bleiben Deutscher Rekordmeister und das wohl auch noch auf lange Sicht. Zwölfmal holten die Softball-Damen der Mannheim Tornados den Titel bislang in die Quadratestadt. Doch die ominöse Zahl „dreizehn“ machte ihnen nach den Triumphen 2016 und 2017 einen Strich durch die Rechnung.
Im siebten Spiel insgesamt während dieser Saison unterlagen die Mannheimerinnen den Wesseling Vermins mit 0:3. 1:1 hatte man sich Final-Auftaktwochenende im niederrheinischen Wesseling getrennt. Und mit dem 4:2-Sieg im dritten Spiel jetzt auf heimischem Gelände gingen die Tornados im Modus „best of five“ mit 2:1 in Führung. Wie sooft war die souveräne Leistung von Pitcherin Mona Hörner der Grundstein für diesen Erfolg. Doch die Vermins erwiesen sich als der erwartet zähe und starke Gegner. In Spiel vier legten sie einen furiosen Start hin und lagen nach zwei Innings mit 7:0 in Front. April Brown, die amerikanische Pitcherin, sonst einer der Schlüsselspielerinnen dieser Saison, wurde auf dem Hügel kalt erwischt.
Am Ende stand eine klare 3:8-Niederlage. Spiel fünf musste nun zwischen zwei Mannschaften auf spielerischer Augenhöhe über die deutsche Softballmeisterschaft entscheiden. Erneut hieß die Pitcherin der Tornados Mona Hörner. Und wiederum machte sie ihre Sache sehr gut. Aber es wollte in sieben Innings kein Run gelingen. Die größte Chance hatten die Tornados im sechsten Inning als sie drei Spielerinnen auf Base brachten. Aber die Wesselinger bewiesen Nervenstärke und wehrten diesen letzten großen Mannheimer Angriff ab. Am Ende verloren die Mädels mit 0:3 und der Traum vom Titel-Hattrick war ausgeträumt.
Dennoch kann diese Mannschaft sehr stolz auf das erreichte Saisonziel sein. Ohne Trainer, sich selbst organisierend schafften es die Damen wiederum ins Finale. Ein junges starkes Team mit guten Perspektiven. Am kommenden Wochenende gibt es noch das Pokalfinale gegen die Neunkirchen Nightmares. Sollten sie das gewinnen, würden sie das Ticket für den Europacup 2019 lösen. Momentan vielleicht nur ein kleiner Trost, aber mit einigem Abstand betrachtet sicherlich ein weiteres sportliches Highlight auf das man sich freuen darf. pete

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen