Ergebnis BFV Pokalfinale
FC Nöttingen gegen SV Waldhof Mannheim

Ergebnis: 1:4 FC Nöttingen - SV Waldhof Mannheim
Fußball. Heute um 16:45 Uhr startete das Finale des Badischen Pokals in Hoffenheim, im Dietmar Hopp Stadion zwischen FC Nöttingen (Oberliga) und dem SV Waldhof Mannheim. 
 

Aufstellung

Patrick Glöckner, der neue Cheftrainer des SV Waldhof begann mit folgender Elf:
Scholz - Verlaat, Seegert, Hofrath, Saghiri - Schuster, Ünlücifci, Ferati - Martinovic, Costly, Garcia.

Erste Halbzeit:

SV Waldhof mit mehr Ballbesitz und dem Versuch ordentlich von hinten heraus aufzubauen. Nöttingen hielt läuferisch allerdings dagegen und griff die Mannheimer permanent in der eigenen Hälfte an. Nach 15 Minuten konnten sich die Waldhöfer das erste mal gefährlich vor das gegnerische Tor spielen und schlossen aus sechzehn Metern knapp neben das Tor ab. Eine Minute später vereitelte der Schlußmann der Nöttinger die nächste Torchance.
Nach der Hälfte der ersten Halbzeit nahm Nöttingen die Intensität aus dem Pressing um Luft zu sparen und kam in der Folge zu den ersten beiden Torchancen, die allerdings zu ungenau auf das Tor kamen.
Bei sechs Neuzugängen in der Startelf merkte man den Mannheimern an, dass sie noch nicht eingespielt sind. Die Pässe in den gegnerischen Strafraum kamen häufiger nicht beim Mitspieler an.
FC Nöttingen verteidigte mit viel Herzblut, die Buwe aus Mannheim hatten Mühe Anspielstationen zu finden und sich vor das Tor zu kombinieren. Läuferisch war kein Klassenunterschied zu erkennen. Andreas Dups, der Torhüter der Nöttinger war in der ersten Hälfte der beste Spieler. Kurz vor Ende der ersten Hälfte parierte er eine Doppelchance der Mannheimer bravurös.

Zweite Halbzeit:

Die zweite Halbzeit begann der SV Waldhof mit Donkor für Hofrath auf der Linksverteidigerposition. FC Nöttingen kam mit Elan aus der Kabine und setzten die Mannheimer früh unter Druck. Nach 50 Minuten zog sich Nöttingen immer weiter in die eigene Hälfte zurück, die Waldhöfer erhöhten offensiv den Druck und kamen immer öfter vor das Tor von Andreas Dups.
Nach 57 Minuten konnte sich Donkor auf der linken Seite durchsetzen und den Ball in die Mitte auf Martinovic spielen, der den ihn aus wenigen Metern im Tor versenkte.
Nach 62 Minuten erhöhte Waldhof Mannheim auf 2:0, durch Marcel Costly. Nöttingen konnte sich dem Druck der Waldhöfer nicht mehr entziehen, und kassierte in der 64. Minute prompt den dritten Treffer durch Martinovic.
Der SV Waldhof dominierte von nun an auf ganzer Linie. Sehr souverän spielte man den Gegner vor sich her, so dass in der 66. Minute das 4:0 durch Martinovic fiel.
Nöttingen konnte sich in der 69. Minute mit dem 1:4 belohnen, allerdings lies Waldhof Mannheim nichts mehr anbrennen. Nach 21 Jahren gewann man verdient den BFV Pokal.

Die Mannheimer wirkten läuferisch stärker, als in der letzten Saison. Die offensiven Spieler machten einen beweglichen und ausdauernden Eindruck. Martinovic lässt mit seinen drei Treffern Valmir Suljemani vergessen, der nun bei Hannover 96 spielt. Der neue Trainer der Mannheimer, Patrick Glöckner hat Näschen bewiesen, mit der Einwechslung von Donkor kam der Vorbereiter zum wichtigen 1:0.

Sechs Spiele bis zum Europapokal

Der SVW trifft nun in der ersten Runde des DFB Pokal, am 11. bis 14. September auf den badischen Endgegner SC Freiburg. Unter normalen Umständen könnte man ein Fussballfest im ausverkauften Carl-Benz-Stadion erwarten, allerdings wird Corona dies auch im September noch nicht zulassen.

Autor:

Anouar Touir aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen