Fußball
Am Samstag 21. Mai findet in Mannheim das bfv-Rothaus-Pokalfinale statt

Am kommenden Samstag (21. Mai) um 14.15 Uhr steigt im Mannheimer Carl-Benz-Stadion der badische Finaltag der Amateure.

Für den SV Waldhof Mannheim und FC Türkspor Mannheim geht es nicht nur um den Gewinn des bfv-Rothaus-Pokals, sondern um den Einzug in den DFB-Pokal und die Vorfreude ist auf beiden Seiten riesig.

„Das Pokalfinale ist von enormer Wichtigkeit für uns. Wir wollen unbedingt zum dritten Mal in Folge den bfv-Rothaus-Pokal gewinnen und in den DFB-Pokal einziehen“, bekräftig Marcel Seegert für den SVW. Nachdem die Waldhöfer am letzten Samstag trotz eigenem 7:0 Kantersieg den Sprung auf Tabellenplatz vier verpasst haben, verläuft der Weg in den DFB-Pokal zwangsläufig nur über den Sieg im bfv-Rothaus-Pokal. Die Unterstützung des Gegners hatten „die Buwe“ dabei auf ihrer Seite. „Nahezu der komplette Verein hat die Spiele des SV Waldhof mit viel Spannung verfolgt und natürlich alle Daumen fest gedrückt. Es wäre ein Traum gewesen, wenn sich schon vor dem Finale zwei Mannheimer Mannschaften für den DFB-Pokal qualifiziert hätten“, sagt Sefa Öztürk, der Mannschaftsverantwortliche von Türkspor.

Nun geht es für beide um viel, betont Seegert: „Ein Mannheimer-Duell ist natürlich immer etwas Besonderes. Wir freuen uns sehr, dass es Türkspor bis ins Finale geschafft hat. Jetzt gilt es jedoch, den Lauf unserer Mannheimer Kollegen zu stoppen.“ Er wünsche sich tolle Stimmung und einen deutlichen Sieg. „Wir wissen jedoch auch, dass dies kein Selbstläufer ist. Es gilt, ab der ersten Sekunde voll da zu sein und klarzumachen, wer als Sieger vom Platz gehen wird.“

Der Landesligist ist sich seiner Außenseiterrolle bewusst. Öztürk: „Das Erreichen des Pokalfinales ist schon ein Erfolg für den Verein. Waldhof ist eine sehr starke Profi-Mannschaft und absoluter Favorit. Wir bleiben realistisch. Aber wir möchten gerne das Spiel solange wie möglich spannend halten, damit die Zuschauer ein interessantes Spiel sehen. Hoffentlich gelingt uns dies.“ Ein bisschen träumen ist aber erlaubt: „Die Qualifikation für den DFB-Pokal wäre nochmals ein absoluter Höhepunkt und ein historisches Ereignis, der FC Türkspor Mannheim würde sportlich Geschichte schreiben! Wie oft bekommt man im Leben als Amateurfußballer die Chance gegen die ganz Großen zu spielen?“

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren, es sind bereits mehrere Tausend Tickets verkauft. Karten für die Walter-Spagerer-Tribüne, die Südtribüne, die Otto-Siffling-Tribüne sowie die angrenzenden Stehblöcke sind über den Online-Shop des SV Waldhof Mannheim sowie im Fanshop am Wasserturm und Ticketshop in der Geschäftsstelle erhältlich. Dauerkarten des SV Waldhof Mannheim haben bei diesem Spiel keine Gültigkeit.

Der Vorverkauf für den Fan-Bereich des FC Türkspor Mannheim auf der „West“ erfolgt ausschließlich über das Vereins-Clubhaus im Gartenschauweg 24, täglich von 14 bis 22 Uhr. Alle Tickets sind – nach Verfügbarkeit – auch am Spieltag an den Tageskassen erhältlich. Infos gibt’s auf www.badfv.de/finaltag.

Das Spiel wird in der zweiten von drei Live-Konferenzen des Finaltags der Amateure in der ARD übertragen. Noch besser ist es aber im Stadion, finden die beiden Finalisten. „Es ist die perfekte Gelegenheit für einen tollen Saisonabschluss mit unseren Fans“, appelliert Marcel Seegert an die SVW-Anhänger. Und auch Öztürk will die Türkspor-Fans mobilisieren: „Wir rufen alle Mannheimer auf, am 21.05.2022 diesem Mannheimer Fußballfest beizuwohnen und uns zu unterstützen!“

Text Badischer Fußball Verband und Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
8 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 4
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Arbeitsalltag wurde immer digitaler.
2 Bilder

200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord – 5. Teil
Digitalisierung des Arbeitsalltags

Mannheim. Zur Gründungszeit der Sparkasse gibt es noch gar keine hauptamtlichen Sparkassenmitarbeiter. Sie sind städtische Beamte, die ihre Tätigkeit bei der Sparkasse nur nebenamtlich ausführen – selbst die Leitung. Zu Beginn ist Carl Mayer (1784-1856) „Erster Cassier“ der Sparkasse Mannheim. Mayer war Handelsmann und städtischer Beamter. Die Spareinlagen der Bürgerinnen und Bürger nimmt er entgegen und verwaltete sie. 1855 scheidet Carl Mayer mit stolzen 71 Jahren aus Altersgründen aus – die...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Online-Nachmeldung geöffnet
BAUHAUS Firmenlauf Mannheim

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Über 2.200 Teilnehmer:innen aus mehr als 160 Firmen haben sich bereits für diese sportliche Betriebsversammlung angemeldet. Dazu zählt auch das aktuell größte Team von Titelsponsor BAUHAUS mit 185 motivierten Firmenläufer:innen, gefolgt von engelhorn sports und dem Team von Accenture auf den aktuellen Plätzen 2 und 3 der größten Läuferteams. All diejenigen, die unbedingt noch dabei sein wollen, können sich...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.