Maler und Lackierer der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung
Schützen und gestalten

Immer mehr Frauen entdecken das Handwerk des Malers und Lackierers wegen der kreativen Entfaltungsmöglichkeiten.
  • Immer mehr Frauen entdecken das Handwerk des Malers und Lackierers wegen der kreativen Entfaltungsmöglichkeiten.
  • Foto: Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz
  • hochgeladen von Roland Kohls

Maler und Lackierer. Wer von Malern spricht, meint in der Regel Maler/-innen und Lackierer/-innen der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung, weiß der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz. Ihre Aufgabe ist es, Innenwände, Decken, Böden und Fassaden zu gestalten, zu beschichten und zu bekleiden. Sie halten Gebäude instand oder geben ihnen eine neue Oberfläche, so der Verband. Immer mehr junge Frauen entdecken das Maler- und Lackiererhandwerk wegen der kreativen Entfaltungsmöglichkeiten.
Der Beruf des Malers und Lackierers ist sehr vielfältig. Maler und Lackierer bringen Dekorputze und Stuckelemente an, dämmen und gestalten Hausfassaden. Durch die Farbgestaltung machen Maler Architektur lebendig. Außerdem beschichten sie beispielsweise Industrieböden und Bauwerksteile aus Holz, Metall, Stein und Beton, verlegen Teppich oder Laminat und gestalten Fassadenbeschriftungen. Mit modernen Trockenbau-Elementen setzen Maler Wände für Wohnungen und Büros. Sie geben Fenstern, Türen und Zäunen den richtigen Anstrich.
Dies alles dient nicht nur der schönen Gestaltung, sondern schützt auch beispielsweise vor Korrosion, Wärmeverlust oder Feuchtigkeit. Und durch den Einsatz von schallabsorbierenden Gestaltungselementen verbessern sie auch die Raumakustik.
Maler und Lackierer beraten Kunden über Farben und Maltechniken, über Putzarten oder geeignete Tapeten und Bodenbeläge, machen Gestaltungsvorschläge und informieren Kunden, wenn Renovierungs- und Sanierungsarbeiten nötig sind. Gebäudeschäden wie etwa abplatzende Farbe, Schimmelflecken oder Mauerwerksrisse erfassen Maler und berechnen den notwendigen Material- und Zeitaufwand für die Arbeiten.
In der Werkstatt werden die Farbtöne gemischt und Schablonen zum Beispiel für Wandbeschriftungen oder Gießformen für Stuckelemente gefertigt. Wenn alles vorbereitet ist, beginnen die eigentlichen Malerarbeiten. Dabei sind die Gestaltungsmöglichkeiten und Verarbeitungstechniken ebenso vielfältig wie die Materialien, Werkzeuge und Geräte. Maler und Lackierer beherrschen die unterschiedlichsten Maltechniken. Schablonierarbeiten nach historischen Mustern, besondere Oberflächenstrukturen durch Dekorputz oder Beschriftungen und Verzierungen erfordern Kreativität und gestalterisches Geschick. Vor allem für Restaurierungsarbeiten und für exklusive Innenraumgestaltung beherrschen Maler auch traditionelle Maltechniken. rk/ps

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.