Diese Kostüme waren letztes Jahr im Trend
Verkleiden zu Fasching

Was gefällt, ist erlaubt.
  • Was gefällt, ist erlaubt.
  • Foto: Michael Gaida/Pixabay
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Fasching. Fasching steht vor der Tür und da stellt sich wieder die Frage: Welche Kostüme sind im Trend und welche Kostümierung darf auf keinem Faschingsumzug fehlen? Maskworld hat die Kostümtrends 2019 zusammengestellt:

Zum Anbeißen - Food-Kostüme: Wer zu Karneval ordentlich feiert, der braucht auch eine gutekulinarische Grundlage um den Tag durchzuhalten. Da sind doch Kostüme
zum Thema Essen sehr passend. Food-Kostüme sind lustig, schnell angezogen und eignen
sich perfekt als Gruppenverkleidung: Gemeinsam als Pizza, Eis und Bier ist man das perfekte
Fast Food Menü. Es geht natürlich auch gesünder, zum Beispiel als Obstkorb. 

Narrenfreiheit - Politikerkostüme: Kritik an Politikern und Institutionen gehört zu Karneval wieeine ordentliche Verkleidung. Was liegt da also näher, als beides miteinander zu verbinden.
Während es früher noch Könige und der Adel war, die kurz vor der Fastenzeit kräftig persifliert
wurde, wird heute an Politikern aus allen Parteien und Ländern humorvoll Kritik geübt, vor allem
bei den Rosenmontagsumzügen.

Fantastisch - gehörnte Wesen: Vor drei Jahren schlug der weltweite Hype um Einhörnerrichtig ein. Seitdem kann man sich Karneval ohne Einhornkostüme gar nicht mehr vorstellen.
Mittlerweile hat sich der Trend auf alle gehörnten Wesen erweitert: Hörner und Geweihe in allen
Varianten sind nun überall auf Karnevalevents zu sehen. Dabei sind der
Kreativität keine Grenzen gesetzt: Widderhörner, Hirschgeweihe oder Faunhörner aus der
Märchenwelt, mit Glitzer, in Regenbogenfarben, mit Blumen verziert oder sogar leuchtend.
Erlaubt ist, was gefällt. Und das macht den Reiz der Kostümierung sicherlich aus. ps

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen