Interne Logistik im Oggersheimer Druckzentrum
Der Dreh- und Angelpunkt

Mit schwerem Gerät werden die schweren Paletten verräumt
10Bilder
  • Mit schwerem Gerät werden die schweren Paletten verräumt
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Ludwigshafen Oggersheim. Wie kommt ein Wochenblatt samt Prospekten von der Druckerei bis in den Briefkasten? Dieser Frage wollen wir in einer Artikelreihe auf den Grund gehen und unsere Leser mit auf eine Reise durch das Oggersheimer Druckzentrum nehmen. Wir, das sind die beiden Volontäre der Wochenblatt-Zentralredaktion, Tim Altschuck und Kim Rileit. Die Serie führt von der Intralogistik hin zum Druck der Wochenblätter und Stadtanzeiger. Die gigantische Anlage zur automatischen Kommissionierung ist der nächste Halt im Druckzentrum und bietet uns die Gelegenheit, selbst mit anzupacken. Weiter geht es anschließend mit der externen Logistik und der damit verbundenen komplexen Planung und Auslieferung. Zum Abschluss begleiten wir einen Zusteller auf seiner wöchentlichen Tour.

Von Tim Altschuck und Kim Rileit

Die Intralogistik im Druckzentrum Oggersheim

Die Mitarbeiter der Intralogistik sind sehr wichtig für den gesamten Prozess im Oggersheimer Druckzentrum. Sie sind die ersten, die mit neu gelieferten Prospekten in Kontakt kommen. Das sind wöchentlich bis zu 18 Millionen Exemplare. Auch deshalb birgt jeder Tag neue Überraschungen.

Die Probleme, die auf den ersten Metern der Prospekte auf dem Gelände des Druckzentrums auftreten können, sind so vielfältig wie die Prospekte, die geliefert werden. Flyer, Prospekte und Papier in allen Größen und Formen. Verschiedene Papierstärken, perforierte Kanten und viele weitere Details gilt es zu beachten, wenn die Disponenten der internen Logistik die eingegangenen Artikel prüfen. Alle Kleinigkeiten müssen im Detail vermessen und erfasst werden. Anschließend erhält jede Palette eine Nummer, die sich für die darauf gelagerten Prospekte durch das gesamte Verfahren bis zum Austräger zieht. Jede Palette muss per Stichprobe individuell überprüft werden. Und das auch, wenn für die Lieferung eines Prospekts schnell über 30 Paletten zusammenkommen. Jede davon wiegt bis zu 800 Kilogramm.
Da sich die Anlieferung meist auf die ersten Tage nach dem Wochenende zentriert, ist in dieser Zeit meist reger Betrieb. Gibt es dann Verzögerungen beim Entladen, kommt es schnell zum Stau.

Volontär Tim Altschuck steht vor den mehrere Meter hohen Papierbergen, die für die Produktion der Wochenblätter, Stadtanzeiger und Rheinpfalz-Ausgaben benötigt werden.
  • Volontär Tim Altschuck steht vor den mehrere Meter hohen Papierbergen, die für die Produktion der Wochenblätter, Stadtanzeiger und Rheinpfalz-Ausgaben benötigt werden.
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Das alles steckt Marc Rissel, Disponent der Intralogistik, locker weg. Es gibt kaum ein Problem, das ihm in seiner langen Zeit im Druckzentrum noch nicht begegnet ist. Durch die enorme Erfahrung werden Unregelmäßigkeiten schnell behoben und der Normalbetrieb kann weiterlaufen. Rissel ist einer von drei Disponenten am Wareneingang. Unterstützt wird er von vier Staplerfahrern, die beim Entladen und Verräumen aktiv sind. Gemeinsam bilden sie den Dreh- und Angelpunkt des Oggersheimer Druckzentrums, den Anfang und das Ende der Arbeitsschritte. Denn die Intralogistik-Abteilung bekommt im Ablauf einen zweiten Auftritt: Wenn die Wochenblätter und die Prospekte kommissioniert und verpackt sind, liegt es an Rissels Kollegen, die schweren Kisten in die Fahrzeuge zu laden, die bereits im Hof warten. 

Weiter geht's mit dem Druck der Wochenblätter und Stadtanzeiger

Was wäre das Wochenblatt ohne Papier? Die nächste Station beschäftigt sich mit dem Druck der Wochenblätter und Stadtanzeiger und gibt spannende Einblicke in die Druckerpresse.

Nächste Station AuKom

Die nächste Station ist die automatische Kommissioniermaschine, kurz AuKom. Dort werden die Prospekte mit dem Wochenblatt vereint. Und das in rasender Geschwindigkeit. 

Wie bei der Aukom Prospekte sortiert werden


Schon gesehen? Prospekte gibt es bei uns auch online:

Einkauf flexibel planen
Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

38 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen