Innenstadt LU wird Anziehungspunkt für Kulturbegeisterte
Tour der Kultur ermöglicht Einblicke - Singende Balkone wieder dabei

  • Foto: Pressestelle Ludwigshafen / Fotograf: Thomas Brenner
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Ludwigshafen. Am Samstag, 22. September 2018, findet die „Tour der Kultur“ in Ludwigshafens Innenstadt statt. Verschiedene Kultureinrichtungen werden von 10 bis 22 Uhr ihre Tore öffnen und die Bandbreite des kulturellen Schaffens präsentieren.Neben dem Wilhelm-Hack-Museum, dem Theater im Pfalzbau, sind die Städtische Musikschule, die Stadtbibliothek, der Kunstverein, das Kulturzentrum dasHaus, das Stadtmuseum, die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und das Ernst-Bloch-Zentrum mit dabei und werden das Programm ihrer Einrichtungen zeigen.Mit der Tour der Kultur hat man die Möglichkeit einfach mal hinter die Kulissen zu schauen und die Kultur der Stadt zu genießen. Offizieller Start der Tour ist am Samstag, 22. September, 12 Uhr, auf dem Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz. Bürgermeisterin Professor Dr. Cornelia Reifenberg wird die Veranstaltung eröffnen. Bei der Musikschule haben Erwachsene wie Kinder die Möglichkeit, verschiedene Instrumente zu probieren, im Wilhelm-Hack-Museum und der Kunstverein stellen die aktuelle Ausstellung „Deltabeben“ in den Mittelpunkt. Außerdem gibt es Führungen und vieles mehr.
 
Gleich neben dem Kunstverein können junge Menschen in der Stadtbibliothek zum Beispiel auf eine „Zauberhafte Reise durch Hogwarts und die Welt von Harry Potter mit dem Robo Dash!„ gehen. Das Theater im Pfalzbau präsentiert mit „Lu & Du- eine ewige (hass)LIEBE?!“ ein Projekt für Jugendliche von 14 bis 19 Jahren. Der neue Spielplan wird vorgestellt, es gibt Führungen auf die Theaterbühne und weitere Aufführungen. Darunter ist auch ein Zirkustheater von Menschen über 60 unter dem Motto „Allez Hopp!„. Im Ernst-Bloch-Zentrum können Interessierte bei Führungen durch die Dauerausstellung den Philosophen und Ludwigshafener Ehrenbürger Ernst Bloch näher kennenlernen. Das Stadtmuseum lädt passend zur aktuellen Ausstellung „Neuer Himmel. Neue Erde. Die Reformation in der Pfalz“ zu einem Reformationsspaziergang mit Alt-Dekan Dr. Friedhelm Borggrefe ein. Treffpunkt ist am Lutherbrunnen, danach geht es in das Stadtmuseum im Rathaus-Center zur Führung durch die Reformationsausstellung. Im Kulturzentrum dasHaus ist die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit einem Konzert für Stillende und Schwangere und einem Krabbelkonzert zu Gast. „Das Programm der diesjährigen Tour der Kultur ist so vielfältig wie das kulturelle Leben in Ludwigshafen. Es lohnt sich, an diesem Samstag dabei zu sein und auch selbst kreativ zu werden. Wir freuen uns alle auf viele interessierte Menschen aller Altersklassen und aller Nationalitäten, die bildende Kunst, Musik, Theater, Philosophie und Geschichte für sich entdecken möchten„, so Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg, die allen Kultureinrichtungen für das gemeinsame Engagement bei der Tour der Kultur dankte.
"Singende Balkone" wieder im Programm
Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bei der Tour der Kultur regelmäßig die "Singenden Balkone". In diesem Jahr startet der musikalische Spaziergang durch die Innenstadt um 17 Uhr an der Städtischen Musikschule und endet gegen 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum. Dazwischen präsentieren unterschiedliche Künstler ihre Darbietungen auf ausgewählten Balkonen.
Außer der Abendvorstellung im Theater im Pfalzbau sind alle Programmpunkte der Tour der Kultur kostenlos. Nicht alle Einrichtungen sind auch abends geöffnet. Das ausführliche Programm der Tour der Kultur gibt es bei den teilnehmenden Einrichtungen und im Internet zum Download auf www.ludwigshafen.de sowie den Seiten der Kulturhäuser. gib/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen