Lesung mit Susanne von Borsody im Kulturzentrum "DasHaus"
Ein begeisternder Abend

Besser konnte der Freitagabend nicht sein. Über zwei Stunden las Susanne von Borsody Texte über die Malerin Frida Kahlo. Eliza Ruiz von der "Rheinpfalz" ist zustimmen, wenn sie konstatiert: Es war ein Abend weniger wie eine Lesung als wie ein Live-Hörbuch, das man sich amliebsten mit nach Hause genommen hätte, um es immer wieder anzuhören."
Begleitet vom Trio Azul mit Kurt Holzkämper, Omar Plasenia und Anibal Civilotti entfachte die Schauspielerin ein Feuerwerk, schlüpfte selbst in die Rolle von Frida Kahlo. An diesen Abend werden sich alle Besucher/innen noch lange erinnern. Zauberhaft, wie sie blumenbekränzt zu erzählen wusste. Leicht im Ton, inngst in der Aussage, litten wir mit. Gedichte, Briefe und Tagebucheinträge ... Immer wieder verstand von Borsody das Publikum zu fesseln. Das Lachen füllte wärmend den großen Saal. Und am Ende wollte kaum jemand gehen, so faszinierend war dieser Abend. Und es war hoffentlich nicht das letzte Mal, dass diese große Schauspielerin in "DasHaus" zu erleben war. Chapeau !
güh.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen