Pflegeschule am Westpfalz-Klinikum Kirchheimbolanden
EXAMEN GESCHAFFT

Gesundheits- und KrankenpflegerIn 2020

Westpfalz-Klinikum Kirchheimbolanden

Endlich geschafft!!!

Kirchheimbolanden. Die Reise begann im Oktober 2017 an der Pflegeschule in Kirchheimbolanden am Westpfalz-Klinikum in Kirchheimbolanden, heute Ausbildungszentrum für Pflegefachberufe in Kirchheimbolanden: Nach langen drei Jahren, 2100 Std. Theorie und mehr als 2500 Std. Praxis, gratuliert das Team der Pflegeschule Kirchheimbolanden und die Schulleitung Fr. Leroux den examierten Gesundheits- und Krankenpfleger/innen: Leonie Häberle, Chantal Halbgewachs, Patrick Heim, Martina Heß, Maria Kirikov, Chantal Steitz, Melina Wahl und Sumali Werle. Alles Gute für ihren weiteren Lebens- und Berufsweg.

Resümee dieser Ausbildungszeit aus Sicht der Schüler

Diese drei Ausbildungsjahre waren für uns sehr turbulent. Anfangs dachten wir, die Zeit geht nie vorbei, und im letzten Drittel der Ausbildung hatten wir das Gefühl, nicht mehr genügend davon zu haben. Die Praxiseinsätze in der Ausbildungszeit waren breit gefächert, sodass wir viele Erfahrungen in den unterschiedlichsten Fachgebieten sammeln konnten.
Am Standort IV in Rockenhausen wurden wir in der inneren Medizin und Geriatrie eingesetzt, am Standort III in Kirchheimbolanden in der chirurgischen (Abdominal/ Viszeral und Orthopädie), der gynäkologischen Abteilung und der Entbindungsstation. Auch ein Einsatz in einer Intensiveinheit und der zentralen Patientenaufnahme an einem der Standorte war inklusive. Des Weiteren wurden wir in der Pädiatrie, der Psychiatrie und in der ambulanten Pflege eingesetzt. Durch die vielen Kooperationspartner bekamen wir die Möglichkeit, auch mal in „andere“ stationäre und ambulante Einrichtungen rein zu schauen. Einen Einsatz verbrachten wir in der Neurologie im Westpfalz Klinikum Standort I, um auch das „große Mutterhaus“ kennen zu lernen. Wir konnten auch an verschiedenen Exkursionen außerhalb des Berufsalltags teilnehmen. Ein Highlight war hierbei die Medicus – Ausstellung in Speyer, die einen interessanten Einblick in die Geschichte unseres Berufes ermöglichte.
Jeder Einsatz brachte uns in unserer Entwicklung weiter voran und näher zur erfolgreichen Teilnahme an der Ausbildung. Während unseren Praxiseinsätzen wurden wir von den Mentoren und weitergebildeten Praxisanleitern der Stationen eng betreut, angeleitet und begleitet. Seitens der Schule erhielten wir auch tatkräftige Unterstützung. Sie alle unterstützen uns in vielerlei Hinsicht und bereiteten uns auf das bevorstehende Examen vor, um letztendlich das Ausbildungsziel zu erreichen. Nachdem wir alle gesetzlich geforderten Einsätze und Stunden abgeleistet hatten, wurden wir Anfang des Jahres zum Examen beim Landesamt angemeldet. Stress und Hektik verbreitete sich... Zweifel kamen auf, ob wir denn schon so weit sind ... Unsere Lehrer meinten JA! Nach Ableisten der schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung erhielten wir am 24.09.2020 wohlverdient unser Zeugnis und die Urkunde überreicht. Der Stress viel endlich ab. Die drei Jahre haben sich gelohnt! Nun sind wir staatlich geprüfte Gesundheits- und KrankenpflegerIn.
Die Bücher finden jetzt erst mal im Regal ihren Platz. Im „weißen“ Kittel werden wir nun das Basiswissen vertiefen und uns weiterentwickeln, denn jeder der bleiben wollte, bekam eine Stelle auf „seiner Wunschstation“ im Westpfalz - Klinikum.

Im Rahmen der Ausbildungsreflexion noch einige Aussagen der Kursteilnehmer

Was nehmen Sie aus der Ausbildung mit?
Kurs 17/20:
viele positive Erlebnisse gehabt, kann doch mehr leisten, als gedacht, Familiäre Atmosphäre, als Mensch gesehen worden, alle kennen sich, die Exkursionen mit den Lehrern, immer Hilfe erhalten, bin in der Ausbildung gewachsen, Kompetenzentwicklung, persönlich und sozial gestärkt worden, trotz viel Lernen => viel gelacht, Spaß gehabt

Was hat Ihnen am besten gefallen?
Kurs 17/20:
Die vollumfängliche Betreuung der Mitarbeiter der Stationen und der „Lehrer“; sehr gute Anleitungen und Praxisanleiter; der Zusammenhalt der Schüler kursübergreifend; das Tutorium – Schüler leiten Schüler an; kostenloses Parken an der Schule und am Standort III und IV; herzlicher Empfang auf den Stationen; wurden nicht nur gefordert, sondern gefördert durch hinterfragen; Kollegen auf Station waren für Neuerungen offen;

Was nehmen sie aus der Pflegeschule mit?
Kurs 17/20:
Das Aufarbeiten bestimmter Situationen aus der Praxis; den fachpraktischen Unterricht; Lehrer lernen und üben mit den Schülern; die Praxisreflexionen nach dem Praxiseinsatz; Hilfestellung, wenn`s auf Station Probleme gab, Rückhalt geboten; Interessen der Schüler wurden berücksichtigt; Lehrer erkannten Schwächen und halfen, daraus Stärken zu entwickeln; Schulsaal und Bibliothek zu Lernzwecken außerhalb des Unterrichtes zur Verfügung gestellt; gutes Lehrerteam – verstehen sich untereinander, sind ein eingespieltes Team, sind kongruent; sehr gute Vertrauensbasis zwischen den Lehrern und den Schülern trotz erforderlicher Distanz; immer ein offenes Ohr, persönliches Gespräch möglich;

Welche Situation ist/war für Sie ganz besonders?
Kurs 17/20:
Examen trotz Corona geschafft!; das gemeinsame Grillen; die 1. Klausur – eine Herausforderung für mich; Begleitung eines sterbenden Patienten mit PA gemeinsam; das Hospitieren bei verschiedenen Operationen;

Vielen Dank dem Kurs 17/20 KIB für drei spannende und abwechslungsreiche Jahre!

Autor:

Westpfalz-Klinikum Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & Genießen
Unser neues Magazin: Meier - Taste of Culture

Neues Stadtmagazin für Rhein-Neckar und Karlsruhe
Meier - Taste of Culture

Meier - Taste of Culture. Ob Kiez, Körperkultur , Konzerte, Mode, Influencer, Food-Trends innovative Start-ups, Nachhaltigkeit, Toleranz und Klimabewusstsein - die Welt erfindet sich ständig neu und das Magazin Meier - Taste of Culture ist mit dabei. Dabei ist „Meier - Taste of Culture“ kein reines Stadtmagazin, sondern berichtet aus einer Region mit vielen interessanten Städten und urbanem Lebensstil. Mit den Radiosendern RPR 1 und Radio Regenbogen haben wir kompetente Partner gewonnen, die...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Schottische Musikparade in Neustadt an der Weinstraße
2 Bilder

The Scottish Music Parade aus Edinburgh in Neustadt
Rockmusik, Bagpipes und Balladen

Neustadt. Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude erleben die Zuschauer bei „The Scottish Music Parade“ aus Edinburgh. Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer aus Schottland nehmen das Publikum am Montag, 6. Dezember, ab 20 Uhr mit neuem Programm im Saalbau in Neustadt mit auf eine mitreißende wie abwechslungsreiche musikalische Reise. Vor der Kulisse eines schottischen Castles mit Türmen und Zinnen präsentieren die Künstler die Facetten der schottischen Kultur. Bagpipes...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Singer-Songwriter Rouven Gruber
2 Bilder

Programm im Kulturhaus Käfertal
Brass, Songs und Duette

Mannheim-Käfertal. Das Kulturhaus Käfertal hat einiges zu bieten. Die ganze Vielfalt der Kulturinitiative erleben die Gäste beim Kulturhausfest von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3 Oktober. Los geht es am Freitag mit einer Party mit DJ TinyTunes. Die Vereine und Ensembles des Kulturhauses stellen sich am Samstag ab 13 Uhr vor und ab 19 Uhr steigt die Kulturhausparty mit der Band „Poor Boys“. Am Sonntag endet das Kulturhausfest mit einem Benefizkonzert für das Kulturhaus Käfertal. Für das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Melanie Charles

Melanie Charles eröffnet Enjoy-Jazz-Festival
Musik, die Spaß macht!

Musik. „Make Jazz trill again“ lautet das Motto von Melanie Charles, die das 23. Enjoy-Jazz-Festival eröffnet - sinngemäß übersetzt: Jazz soll wieder Spaß machen. Und das könnte auch das Motto von Enjoy Jazz sein. Denn das Musikfestival in der Metropolregion bietet sechs Wochen voller Musik, die Spaß macht. Am Freitag, 1. Oktober, wird das Enjoy Jazz Festival mit dem Konzert von Melanie Charles im BASF-Feierabendhaus in Ludwigshafen eröffnet. Neben den Grandes Dames des Jazz Ella Fitzgerald,...

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen