Profi-Tipps zu Skateboarding, Longboarding, Parkours und Tricking
"Urban Movement" in Karlsruhe erleben

Moderne Bewegungsformen in der Stadt
  • Moderne Bewegungsformen in der Stadt
  • Foto: Stadt Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Urbane Bewegungskultur können Kinder und Jugendliche am Sonntag, 8. Juli, im Otto-Dullenkopf-Park kennenlernen. Rund um den dortigen Skatepark geben Sportler ihre Erfahrungen in den Bereichen Skateboarding, Longboarding, Parkour und Tricking weiter.

Kinder und Jugendliche ab acht Jahren können an diesem Tag von 11 bis 15 Uhr an kostenlosen und zeitgleich stattfindenden Workshops teilnehmen und dabei Tricks und Kniffe lernen, die ihnen den Einstieg in die modernen Bewegungsformen erleichtern. Die notwendigen Materialien können vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.
Ziel ist, den jungen Teilnehmern die vielfältigen Möglichkeiten der urbanen Bewegungskultur näher zu bringen und sie so auch in der Entfaltung ihrer persönlichen Potenziale zu unterstützen. (ps)

Infos: Die Veranstaltung wird im Rahmen der integrativen Sportangebote vom Schul- und Sportamt Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Aktions- und Zirkusbüro des Stadtjugendausschusses durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort, weswegen es bei großer Nachfrage zu kurzen Wartezeiten kommen kann. [Infos zu Sport auf der Straße]

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.