„Freunde Helfen Cup“ am Samstag, 18. Mai, in Karlsruhe
Golfen für die gute Sache

 Foto: Freunde Helfen
  • Foto: Freunde Helfen
  • hochgeladen von Jo Wagner

Golf. Es ist Turnier für eine gute Sache: Am Samstag, 18. Mai, wird auf Hofgut Scheibenhardt der achte „Freunde Helfen Cup“ ausgespielt. Turnierspielform ist das beliebte „Texas Scramble“: Alle Spieler eines Teams schlagen regulär vom Tee – danach darf entschieden werden, von welchem Ball aus weitergespielt wird. Dadurch gibt’s üblicherweise keine Einzelwertung pro Spieler. Aber das ist bei diesem Turnier auch nicht wichtig, denn es geht um die gute Sache.
Ob „Bardusch“, „BMW-Ungeheuer“, „EFA Tankstellen“, „Hotz und Vater“, „Mailänder Consult“, „PSD-Bank“, "Volksbank Ettlingen" oder „Sator Events“: Zahlreiche Sponsoren haben sich schon im Vorfeld rund um das Turnier engagiert, bringen sich mit den Spielern ein, sorgen so dafür, dass karitative Projekte in der Region gut unterstützt werden können. Denn es ist ein sportlicher Einsatz für eine gute Sache, wenn sich „Freunde Helfen“ für Projekte engagieren – denn sie nutzen Golfschläger dazu, spielen eben den „Freunde Helfen Cup“ aus. „Ziel ist eine dauerhafte Begleitung der von uns unterstützten Projekte“, so die Vorstände Henrik Hotz und Theo Mailänder.

Intention von „Freunde helfen“ ist, ohne bürokratische Umstände zu helfen, wo es nötig ist: „Direkt vor der Haustüre – und vor allem Kindern.“ Dieses Jahr fördern „Freunde Helfen“ ein großes Projekt: „Die ’Familienherberge Lebensweg’ in Illingen bekommt einen Transport-Bus, umgebaut für den Transport eines Kindes im Rollstuhl und dazu mit genügend Platz für den Rest der Familie“, so Hotz. red

Infos rund um das Engagement: www.freunde-helfen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen