Stadtverwaltung reagiert auf tägliche Staus
Geänderte Verkehrsregelung in der Lammstraße

Zur Entlastung der Kreuzung Lammstraße / Kriegsstraße wurde die Ausfahrt Richtung Westen gesperrt. 
Im Bild ist auf der anderen Seite der Kriegsstraße der Bau des neuen Hotels zu erkennen.
3Bilder
  • Zur Entlastung der Kreuzung Lammstraße / Kriegsstraße wurde die Ausfahrt Richtung Westen gesperrt.
    Im Bild ist auf der anderen Seite der Kriegsstraße der Bau des neuen Hotels zu erkennen.
  • Foto: Georg Hertweck, Stadt Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Inmitten der Baustellen-Orgie mit ihren Staus in der Karlsruher Innenstadt stach eine Stelle als massive Stau-Falle besonders hervor: die Kreuzung Kriegs-/ Lammstraße! Unter der Überschrift "Drama an der Kriegsstraße" hatte das "Wochenblatt" die dortige Situation schon am 12. November angemahnt (Artikel steht unten), doch jetzt erst wurde von Seiten der Stadtverwaltung reagiert!

Die Kreuzung Kriegs-/ Lammstraße habe sich "in den letzten Tagen als neuralgischer Punkt herausgestellt", schreibt die Stadtverwaltung in einer Meldung. Wenig überraschend - und Verkehrsexperten hatten das schon vor Einrichtung der Route angemahnt, denn in Fahrtrichtung Westen ist die Kreuzung oft durch die sich vom Karlstor und der Ritterstraße zurückstauenden Fahrzeuge vollgestellt. Kein Wunder, denn der Verkehr kann nicht richtig abfließen, nachdem die Anzahl der Spuren reduziert wurde, dazu der Tunnel nicht eröffnet ist und auch die Wegeführung jene kreuzt, die in die Innenstadt wollen! Dadurch wird die Ausfahrt aus der Lammstraße erschwert und "es kommt auch dort zu Staus". Die Stadt Karlsruhe habe nun "nachgesteuert".

Ausfahrt Richtung Karlstor gesperrt

Allerdings mit einer rigorosen Maßnahme: Denn die Ausfahrt aus der Lammstraße ist nun Richtung Westen gesperrt. Hierdurch soll der Rückstauraum auf der Kriegsstraße für den "unerwartet hohen Anteil des Durchgangsverkehrs", so die Stadtverwaltung, erhöht werden. Der Anteil ist aber weder "unerwartet", noch "hoch" - sondern die Stadt hat die Verkehrsführung durch diese Planung ohne Not zu einem echten Nadelöhr gemacht!

Jetzt wird der über die Lammstraße aus dem Zentrum abfahrende Verkehr auf der Kriegsstraße zunächst in Richtung Ettlinger Tor geleitet - allerdings müssen Verkehrsteilnehmer dann in die Masse der anfahrenden Besucher aus dem Westen! Abfließen kann der Verkehr aus der Stadt dort nur über die Ettlinger Straße, eine Weiterfahrt auf der Kriegsstraße zur Ludwig-Erhard-Allee bedeutet, weiter im Stau zu stehen! Eine "schnelle Anbindung" an die Südtangente und die Autobahn ist das leider nicht.

Das generelle Problem dieser Planung ist, dass die Stadt Karlsruhe, durch eine Mehrheit im Gemeinderat politisch so gewollt, leistungsfähige Zu- und Abfahrten aus der Stadt zurückbaut - bei einer seit Jahren steigenden Anzahl der zugelassenen Autos (auch) in Karlsruhe. Kein Wunder wirkt die Innenstadt vielfach wie abgeriegelt. Aus dem Umland in die Innenstadt Karlsruhe zu wollen, wird immer mehr zu einer Herausforderung. Eine Entwicklung, die kulturelle Einrichtungen, Kinos, Geschäfte und Lokale in der Innenstadt mittragen müssen, denn längst graben am Stadtrand von Karlsruhe Stadtteile, Gemeinden und Einkaufszentren offensiv Besucherströme ab, werben dabei mit "kurzen Wegen", "guter Erreichbarkeit" oder "genügend Parkflächen". Nachvollziehbar!

Egoismus etlicher Autofahrer
Dass bei den Staus der Egoismus mancher Zeitgenossen noch zum Ausdruck kommt, ist eine Steigerung der Stau-Situation, denn sie beachten die Regeln der Straßenverkehrsordnung nicht - und stellen die Kreuzung zu! Dadurch kommt es auch in den kommenden Tagen zu Kontrollen durch die Polizei. Kleine Anmerkung am Rande: Nach der Straßenverkehrsordnung sind Staus eine "besondere Verkehrslage", bei der "rücksichtsvolles Verhalten" gefordert ist. Thema Verkehrsfluss: Dazu gehört auch, dass Verkehrsteilnehmer nach § 11, Absatz 1, nicht auf eine Kreuzung fahren dürfen, wenn sie diese nicht überqueren können. Wer es doch macht, riskiert mindestens ein Knöllchen über 20 Euro!

Link zur Angabe der freien Parkplätze in der Stadt: https://web1.karlsruhe.de/service/Parken/

Park & Ride und zusätzliche Beschilderung

Darüber hinaus ist es dem Tiefbauamt zwischenzeitlich gelungen, die Übertragung der Parkhausbelegzahlen auf die Anzeigetafeln des Parkleitsystems weitestgehend zu reparieren. Nur wenige Anzeigen sind noch außer Betrieb. Die Daten der zentralen Parkhäuser können wieder im Internet abgerufen werden.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Hochzeitslocation Bruchsal: Traumhaftes Ambiente im Castillo del Mar

Raum Bruchsal. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal findet sich im idyllischen Zeutern im Kraichgau. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den Gastgebern und deren Gästen wunderbare und unvergessliche...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Zusammen leben in Karlsruhe - das aktuelle Magazin der vhs Karlsruhe zeigt, was die Volkshochschule dazu beizutragen hat

Aktuelles Magazin der vhs Karsruhe
Zusammen leben

Karlsruhe. Aufgrund der Pandemie gibt es an der Volkshochschule Karlsruhe (vhs) momentan leider kein gedrucktes Programmheft. Doch es gibt guten Ersatz! Dreimal im Jahr wird ein kostenloses INFOMAGAZIN veröffentlicht. Die aktuelle dritte Ausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Zusammenleben". Zu einem guten Zusammenleben - ob mit dem Partner, der Familie oder in der Gesellschaft - hat die Volkshochschule einiges beizutragen. Bildung und Wissen sind Grundvoraussetzungen für ein...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

LokalesAnzeige
2 Bilder

2 x zentral, 7 x in den Stadtteilen - Ihre Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek Karlsruhe und ihre Zweigstellen

Die Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe gewährleistet als moderne öffentliche Großstadtbibliothek Zugang zu Bildung und Information für alle Menschen in Karlsruhe. Bürgerinnen und Bürger haben an insgesamt acht Standorten in Karlsruhe sowie über den mobilen Medienbus die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu entdecken und zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In bester Citylage findet sich die Hauptstelle der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Hier stehen Ihnen auf...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen