Schneiderei des Theaters näht Schutzmasken statt Kostüme
Masken vom Pfalztheater

Schneiderinnen des Pfalztheaters mit dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder (oben rechts) sowie Dorothee Ruster-Hebel (oben links) und Sascha Biebel (links darunter) vom Pfalzklinikum  Foto: Bezirksverband Pfalz
  • Schneiderinnen des Pfalztheaters mit dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder (oben rechts) sowie Dorothee Ruster-Hebel (oben links) und Sascha Biebel (links darunter) vom Pfalzklinikum Foto: Bezirksverband Pfalz
  • hochgeladen von Roland Kohls

Kaiserslautern. Seit Ende März nähen die Beschäftigten der Schneiderei des Pfalztheaters Kaiserslautern Schutzmasken, um der Ausbreitung der Corona-Pandemie zu begegnen. Nun dankten Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder sowie Pflegedienstleiter Sascha Biebel und Dorothee Ruster-Hebel von der Stabsstelle Gemeinwesen und Kommunikation des Pfalzklinikums in Kaiserslautern den rund 20 Schneiderinnen und Schneidern, die in mehreren Schichten aufgeteilt und teilweise von zuhause aus an der Produktion mitwirken.
„Sie versehen in dieser Zeit einen ganz wichtigen Dienst“, sagte Wieder, „viele Menschen in den Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz profitieren davon.“ Normalerweise würden in der Schneiderei die Kostüme für das Ensemble entstehen. Der Bezirksverband Pfalz befände sich, so Wieder, in einer seiner schwierigsten Phasen, die es in den vergangenen Jahrzehnten zu meistern galt. Es sei nicht abzusehen, „wie lange wir noch mit dem Thema befrachtet sein werden. Wir fahren seit Wochen auf Sicht.“
Im Bezirksverband Pfalz habe man einen Corona-Beauftragten, Thomas Misamer, benannt, bei dem die Fäden zusammenliefen und der auch die Verteilung der inzwischen über 5.000 Schutzmasken an die Einrichtungen des Regionalverbands und die Stadt Kaiserslautern organisiere. Gerade das Pfalztheater habe, so Wieder, eine lange Durststrecke zu bewältigen. Dankbar sei er für die Digitalangebote, doch sie seien kein Ersatz für das Theaterspiel vor Publikum. rk/ps

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen