Bürgermeisterin Beate Kimmel einhundert Tage im Amt
Im Dialog mit und für Kaiserslautern

Bürgermeisterin Beate Kimmel
  • Bürgermeisterin Beate Kimmel
  • Foto: ps / Stadtverwaltung Kaiserslautern
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Kaiserslautern. Ein mehr als voller Terminkalender, Sitzungen bis in die Abendstunden und Repräsentationspflichten auch am Wochenende bestimmen spätestens seit ihrer Vereidigung am 12. November 2018 das Leben von Beate Kimmel als neuer Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern. Morgen ist sie genau einhundert Tage im Amt. Sie blickt auf eine erste bewegende Zeit zurück und voller Vorfreude auf die kommenden Herausforderungen. „Dabei war und ist es mir wichtig, stets im Dialog mit und für Kaiserslautern zu sein“, fasst sie ihr Engagement sowohl für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wie auch für die Arbeit der Verwaltung zusammen.

„Als gebürtige Lautrerin und ehemalige Verwaltungsbeamtin möchte ich zwischen beiden Interessensgruppen vermitteln. Denn sowohl die hier wohnenden Menschen wie auch die Verwaltung können stolz auf ihre Stadt sein, die so viel Tolles zu bieten hat “, so Kimmel. Ihre Aufgabe sehe sie deshalb auch darin, die Menschen zum Mitmachen zu bewegen. „Wir sind gut aufgestellt“, ist sie sich sicher. Jetzt gelte es, die guten und starken Initiativen, die in ihrer Fachlichkeit ausgezeichnet sind, auf weiteren Ebenen miteinander zu verbinden und bestehende Netzwerke noch intensiver miteinander zu verknüpfen.
Wie die Bürgermeisterin ausführt, sei man ihr in den ersten knapp 14 Wochen überall mit offenen Armen und Ohren begegnet. „Dies erfüllt mich nicht nur mit großer Dankbarkeit, sondern auch mit ebensolcher Zuversicht, das wir gemeinsam in und für Kaiserslautern viel bewegen können.“ Bisher hatte Kimmel insgesamt 27 Aufsichts- und Stadtratssitzungen sowie 21 offizielle Vertretungen der Stadt mit Grußworten auf ihrer Agenda, hinzu kamen 18 kulturelle Veranstaltungen sowie zehn Neujahrsempfänge. In über 150 Gesprächsterminen verschaffte sie sich einen ersten Überblick über ihr neues Aufgabengebiet und konnte erste Weichen stellen.

„Ich freue mich, dass auch mein Angebot an die Mitglieder des Stadtrates so gut angenommen wurde und unsere informelle Gesprächsrunde in einem so vertrauensvollen, konstruktiven und fraktionsübergreifenden Miteinander stattfindet“, äußert sie. Das kommunikative Miteinander stehe bei ihr mit an erster Stelle. Deshalb ist es für sie unabdingbar, auch mit den Menschen in Kaiserslautern näher in Kontakt zu kommen. „Geplant sind sogenannte „Marktgespräche“, bei denen ich auf dem Markt sein werde und für unsere Bürgerinnen und Bürger als Anspechpartnerin zur Verfügung stehe“, erklärt die Bürgermeisterin. „Bei Interesse bringe ich gerne auch Fachleute zu einem aktuellen Thema mit.“

Auch über die ihrem Dezernat zugeordneten Referate, Eigenbetriebe und Gremien hat sich Beate Kimmel einen ersten Eindruck erworben. „Wie erste Treffen und Sitzungen bestätigt haben, sind Stadtentwässerung und Stadtbildpflege sehr gut aufgestellt“, lobt Kimmel die Arbeit ihrer Vorgängerin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt und der verantwortlichen Führungskräfte. Sie selbst unterstütze mit der Übernahme des Verwaltungsratsvorsitzes nicht nur die laufenden Projekte der Stadtentwässerung AöR. „Vor allem das derzeit in die Umsetzungsphase gehende Klimaanpassungskonzept, das mein Dezernat zusammen mit dem meines Kollegen Peter Kiefer federführend vorantreibt, ist mir auch ein ganz persönliches Anliegen“, erläutert Kimmel. In diesem Zusammenhang verweist sie auf die sich derzeit in der Umsetzung befindlichen Maßnahmen der Überflutungsvorsorge, beispielsweise den Bau des Regenrückhaltebeckens in Siegelbach. „Genau so wichtig ist mir aber auch, den Weg der Stadtentwässerung zur Energieeffizienzsteigerung der Kläranlage bei Verbesserung der Reinigungsleistung konsequent weiter zu verfolgen.“

Nach dem Ermessen der neuen Bürgermeisterin sei auch die Stadtbildpflege auf dem besten Weg zu einem Vorzeigebetrieb. Die erste Werkausschussitzung hätte nicht nur gezeigt, wie gut der Entsorgungsbetrieb aufgestellt ist, sondern auch, welch vielfältiges Potential dort noch vorhanden ist. So seien in den nächsten Monaten beispielsweise zahlreiche Aktionen zur Abfallvermeidung und einem saubereren Stadtbild geplant. „Diese sind aber nur dann erfolgreich, wenn wir es schaffen, möglichst viele Menschen für unsere Ideen zu begeistern und zum Mitmachen zu bewegen“, ergänzt Kimmel zu dem ebenfalls für sie sehr wichtigen Thema. „Die Sauberkeit unserer Stadt geht uns alle an, denn sie kann nur mit der Eigenverantwortung einer und eines jeden Einzelnen in einem gemeinsamen Miteinander gelingen!“

Einmal mehr verweist die Bürgermeisterin darauf, wie wichtig das Thema Sauberkeit für sie ist, „denn diese wird als Vorstufe zur Sicherheit gesehen“. Darauf hätte sie in ihrer ersten initiierten Sitzung als Vorsitzende des Kriminalpräventiven Rates hingewiesen. Sicherheit und Ordnung bestimmen nicht nur die Lebens- und Wohnqualitäten der Bürgerinnen und Bürger, sie sind außerdem für die Entwicklung der Innenstädte und die ortsansässige Wirtschaft wichtig. „In der SiKa, der Initiative Sicheres Kaiserslautern, haben wir großartiges Fachwissen gebündelt, das ich gerne enger mit weiteren Partnern wie dem Citymanagement, der Stadtbildpflege und dem Kommunalen Vollzugsdienst verzahnen möchte!“ Für letzteren stehe aktuell eine Verbesserung der Ausbildung und der technischen Ausstattung an, die Gespräche hierüber mit dem Innnenministerium laufen im Schulterschluss mit den übrigen rheinland-pfälzischen Oberzentren.

Eine ganz besondere Freude bereitet Beate Kimmel immer wieder ihre neue Aufgabe als Kulturdezernentin, die „eine angehme Abwechslung“ zu ihrem sonst eher stressigen Alltag darstellt. So konnte sie sich in mehreren Ausstellungen und Konzerten einmal mehr von der hohen Qualität des städtischen Kulturprogramms überzeugen. „Es ist mir deshalb ein ganz großes Anliegen, Kultur nicht als freiwillige Leistung, sondern als Aufgabe der Daseinsvorsorge in den Köpfen zu verankern.“ So konnte sie im letzten Jahr bei einer schwierigen Haushaltssituation der Stadtbibliothek noch Mittel für die Anschaffung von Büchern retten, für sie ein klassisches Bildungsthema.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Jeder Aspekt eines Stressless-Sessels ist zielgerichtet hergestellt und montiert, um ein unvergleichliches Sitzerlebnis zu ermöglichen
4 Bilder

Eine neue Dimension von Komfort
Stressless-Sessel bei City-Polster Kaiserslautern

City-Polster. Mit einem Stressless-Relaxsessel gelingt Erholung garantiert. Jeder braucht neben dem oft stressigen Alltagsrummel seinen persönlichen Freiraum, um sich zu erholen und einfach wieder Kraft zu tanken. Die beliebten Sessel überzeugen durch ihre einzigartigen Konstruktionen, durchdachten Funktionen und gemütlichen Polsterungen. Das Angebot rund um die Sessel und Hocker ist umfangreich: Der Kunde kann aus zahlreichen Designs, Farben, Materialien, Untergestellen und Größen das Modell...

Wirtschaft & HandelAnzeige
E-Center Jahke in Ramstein: Das Obst und Gemüse findet immer den kürzesten Weg vom Produzenten zum EDEKA-Markt und ist erntefrisch
7 Bilder

E-Center Jahke Ramstein: Frische und Qualität
Bio-Produkte zum attraktiven Preis

Ramstein-Miesenbach. Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das E-Center Jahke in Ramstein. Ein knackfrisches Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, finden die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment von EDEKA Bio umfasst eine große Auswahl täglich frischer Lebensmittel, meist aus regionaler Herkunft. Und für den besonderen Fleischgenuss bietet das E-Center Jahke seinen Kunden köstliches, trocken gereiftes...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Landfuxx in Weilerbach bei Kaiserslautern finden Hundefreunde alles rund um den geliebten Vierbeiner
4 Bilder

Landfuxx Weilerbach - großes Sortiment an Hundebedarf
Vom Hundebett bis zum getreidefreien Futter

Landfuxx Weilerbach. Alles rund um den geliebten Vierbeiner finden Hundefreunde beim Landfuxx in Weilerbach - von der Hundeleine und dem Halsband bis hin zu Hundespielzeug, Hundestrandkorb und Hundebett. Neben einer große Auswahl an Hundefutter, darunter auch getreidefreies Futter und Futter für Welpen findet man hier auch Schutzkleidung für den Schutzhundesport sowie Ausrüstung für Agility und Dog-Dancing. Darüber hinaus führt der Landfuxx eine große Auswahl an Zubehör, das das Zusammenleben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
KIA-Händler Auto Bösken in der Merkurstraße 11 in Kaiserslautern
3 Bilder

Kia-Händler Auto Bösken in Kaiserslautern
Sorgenfreies Fahren mit hohen Qualitätsstandards

Auto Bösken. Die üblichen drei Jahre sind Kia zu wenig. Schließlich wird jeder einzelne Kia nach höchsten Qualitätsansprüchen gefertigt. Deshalb bietet der Automobilhersteller seinen Kunden eine umfassende Garantie für volle sieben Jahre bzw. 150.000 Kilometer Laufleistung an, inklusive Garantie gegen Durchrostung, bei einigen Modellen bis zu zwölf Jahre ohne Kilometergrenze. Und falls sich der Besitzer dazu entschließt, seinen Kia zu verkaufen, geht die Garantie auf den neuen Besitzer über –...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich: Opel-Händler Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern
5 Bilder

Aktuelle Opel-Modelle im Autohaus Liegert in Kaiserslautern
Jetzt Umweltbonus sichern mit dem Green Deal von Opel

Autohaus Liegert. Auf mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich blickt das Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern schon zurück. Kunden und Mitarbeiter schätzen die freundliche und familiäre Atmosphäre in dem Familienbetrieb mit seiner langjährigen Tradition und seinen gewachsenen Strukturen. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird bereits in der zweiten Generation von der Familie Liegert geführt. Service- und Kundenorientierung werden hier groß...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bei Kaiserslautern bis zu 16 Prozent Rabatt
6 Bilder

Autohaus Schneider Hütschenhausen schenkt teils komplette Mehrwertsteuer
Subaru fördert Autokauf mit bis zu 16 Prozent Rabatt

Kaiserslautern/Hütschenhausen. Mehrwertsteuer geschenkt statt gesenkt: Mit einem eigenen Konjunkturprogramm fördert Subaru ab sofort den Autokauf. Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bis zu 16 Prozent Rabatt. Egal ob Forester, Impreza oder Subaru XV - je nach Modell und Ausstattung lassen sich so bis zu 5.300 Euro sparen. „Mit Wumms aus der Krise“: In Anlehnung an die markigen Worte des Bundesfinanzministers gewährt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Gewerbegebiet West: Sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und für die Kunden da...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach gibt es viel zu entdecken: Viele berühmte Puppen und Marionetten, unter anderem aus der Augsburger Puppenkiste, werden im Museum ausgestellt und werden in den Theateraufführungen vor Ort regelrecht wieder lebendig.
7 Bilder

Beste Ausflugsziele: Museum für Puppentheater in Bad Kreuznach
Lasst die Puppen tanzen

Bad Kreuznach. Urlaub und Ausflüge in Rheinland-Pfalz haben dieses Jahr coronabedingt eine ganz neue Bedeutung erhalten. Hier gibt es viel zu entdecken. Wir, das Team der Naheland-Touristik, haben heute einen besonderen Ausflugstipp für Jung und Alt, also für die ganze Familie: Kennt ihr schon das Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach? Das ist sicherlich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Puppen sind nicht nur etwas für Mädchen – und auch nicht nur etwas für Kinder. Puppen sind...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
HOME BGM

Unterstützung für gesundes Arbeiten im Home-Office Die DAK-Gesundheit mit neuen Online-Angeboten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Kaiserslautern Kaiserslautern, 19. Juni 2020. Immer mehr Menschen in Kaiserslautern arbeiten wegen der Coronakrise im Home-Office und gerade hier leidet die Gesundheit besonders stark. Zur psychischen Belastung durch die wirtschaftliche Unsicherheit kommen veränderte Essgewohnheiten, unpassende Heimbüro-Ausstattungen und zu wenig Bewegung. Jetzt bietet die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Unternehmen "Damm Solar" - die Photovoltaik-Spezialisten aus Kaiserslautern -  ist von der Pariser Straße in das Gewerbegebiet Nord gezogen
3 Bilder

Damm Solar am neuen Standort
Kaiserslautern: Photovoltaikspezialisten jetzt im Gewerbegebiet Nord

Damm Solar. Photovoltaik lohnt sich nach wie vor. Deshalb ist die Nachfrage bei den Kaiserslauterer Photovoltaikspezialisten von Damm Solar in den letzten Jahren stetig gestiegen, so dass Inhaber Hardy Müller sich zur Expansion entschlossen hat. Anfang März hat das Team sein neues Büro im Industriegebiet Nord (Kaiserslautern-Siegelbach) bezogen und dadurch künftig noch mehr Platz zur Vorbereitung der Projekte seiner Kunden. Mit in die neuen Räumlichkeiten eingezogen ist das Ingenieur- und...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen