Neues Ehrenamt-Projekt im Landkreis Germersheim
Gemeinsam isst es sich besser - Mitstreiter für Nachbarschaftstische gesucht

Nachbarschaftstische sollen das Miteinander im Landkreis Germersheim bereichern
  • Nachbarschaftstische sollen das Miteinander im Landkreis Germersheim bereichern
  • Foto: Free-Photos auf Pixabay
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. Wer gerne kocht und Nachbarn oder Bekannten ab und zu mit einer gemeinsamen Mahlzeit eine  Freude bereiten möchte, kann sich ab sofort im Landkreis Germersheim an dem Projekt "Nachbarschaftstisch"  beteiligen. Der Corona-Lockdown hat gezeigt: Viele - und nicht nur ältere Menschen - sind einsam, haben kaum Anschluss in ihrem direkten Umfeld und sehnen sich nach Kontakten und Freundschaften. Dazu kommt, dass viele Menschen sparen müssen und sich nicht immer ein gutes, reichhaltiges Mittagessen leisten können. Was liegt da näher, als zu teilen und gemeinsam zu kochen oder zu essen?
Die Idee der Nachbarschaftstische kommt ursprünglich aus Großbritannien und Australien und ist dort als  "Casserole Club" bekannt.

Begegnungen ermöglichen

Auf die Frage, warum der Landkreis Germersheim dieses schöne Konzept nun auch einführen möchte, sagt Julia Bohlender aus der Kreisverwaltung: "Die Motivatoren sind recht vielfältig - ganz gemäß dem Aktionsmotto `Gemeinsam schmeckt es am besten`. Wir empfinden beim gemeinsamen Essen Genuss und Freude, wir kommunizieren und informieren einander. Außerdem ist gesundes Essen elementar für die eigene Gesundheit und somit förderlich für den Erhalt der Selbstständigkeit und somit für ein gesünderes und längeres Leben." Es sollen in den jeweiligen Kommunen bereits bestehende Gemeinschaften gestärkt und neue etabliert werden. 
Im ersten Schritt melden sich die potenziellen Gastgeber bei der Geschäftsstelle „Regionale Pflegekonferenz, Pflegestrukturplanung, Bereich Senioren“. Hier beantwortet Julia Bohlender alle Fragen rund um das Thema Mittagstische und hilft dabei Gastgeber und Gäste zusammen zu bringen. Sobald das aktuell entstehende Seniorenportal fertig ist, können auch darüber Angebote eingestellt werden. Das Was, Wann, Wie oft, Wer kann dann ganz individuell geklärt werden. "Das gemeinsame Essen kann einmal in der Woche, einmal im Monat oder ganz individuell stattfinden. Die gastgebende Person kocht in der Regel bei sich zu Hause. Bei der Auswahl des Gerichtes empfiehlt es sich natürlich im Vorfeld eventuelle Befindlichkeiten oder Essgewohnheiten zu klären", erklärt Julia Bohlender. 

Köche und Gastgeber gesucht

Derzeit werden Mitstreiter im gesamten Landkreis gesucht. Offizieller Start ist im März 2022, wobei erste „Test-Tische“ in Absprache mit Julia Bohlender von der Kreisverwaltung Germersheim durchaus schon zeitnah in Leben gerufen werden dürfen. Das Team des Projektpartners BAGSO „Im Alter in Form“, begleitet auf Wunsch potentielle Gastgebende und steht für Rückfragen zur Verfügung. Info unter  07274 53279 oder 07272 9598190 oder j.bohlender@kreis-germersheim.de und nachbarschaftstische@kreis-germersheim.de

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

61 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Im persönlichen Gespräch erläutern die Speyerer Bestatter ganz ohne Zeitdruck welche Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge es gibt
Video 2 Bilder

Bestattungsvorsorge in Speyer
Den letzten Schritt denken

Speyer. Wer redet schon gerne vom Tod? Gerade das Thema der eigenen Sterblichkeit wird oft verdrängt. Dabei, so die Erfahrung von Tobias Göck, schaffe das Reden über den Tod einen neuen, einen anderen Bezug zum Leben. "Das Reden über das Sterben relativiert die Ängste, die viele Menschen haben", sagt der Inhaber des Bestattungsinstitutes Trauerhilfe Göck in Speyer. Er ermutigt die Menschen dazu, sich mit ihrem endgültigen Abschied auseinanderzusetzen. Als zertifizierter Bestatter begleiten er...

SportAnzeige
Auch in eine Skibrille können Gläser mit Sehstärke eingearbeitet sein
4 Bilder

Optik Steck
Die eine Sportbrille für alle Sportarten gibt es nicht

Speyer. Für Sportbrillen mit Sehschärfe ist Optik Steck in Speyer die erste Adresse. Im zweiten Obergeschoss befindet sich ein eigenes Sportbrillenstudio mit Windkanal, in dem Sportler gleich vor Ort sportliche Sehhilfen auf Herz und Nieren testen können. Ganz egal, ob es um Rad-, Ball-, Wasser-, Ski- oder Schießsport geht, um Tennis, Fußball oder Golf - hier findet jeder Sportler die richtige Brille für seinen Sport. Aber wann ist eine Sportbrille überhaupt notwendig? Und warum? Sportunfälle...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Michael Bisson ist Kfz-Sachverständiger - hier beim Erstellen eines Unfallgutachtens
Video 9 Bilder

Gutachter
"Als Kfz-Sachverständige sind wir neutrale Schiedsrichter"

Speyer. Nicht immer ist nach einem Verkehrsunfall sofort klar, wer an der Kollision die Schuld trägt. Und oft ist der Schaden auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen. Um die Höhe der anfallenden Reparaturkosten am Auto oder der Schaden-Ersatz-Forderungen exakt benennen zu können, beauftragen viele Versicherungen nach einem Unfall einen Gutachter mit der Erstellung eines Kfz-Gutachtens. Vor allem bei größeren Schäden oberhalb der Bagatellgrenze von 1.000 Euro, nicht unbedingt bei kleineren...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Taubenvergrämung an Solaranlagen
3 Bilder

Problem für Hausbesitzer
Taubenplage auf Solaranlagen erfolgreich bekämpfen

Speyer. Tauben schädigen die Bausubstanz und Tauben können Krankheiten übertragen, deshalb wollen immer mehr Hausbesitzer etwas gegen die Tiere unternehmen. Wichtig ist dabei: Taubenvergrämung ist ein Thema für die Fachleute. Denn, um Tauben erfolgreich, Tierschutz-konform und dauerhaft zu vertreiben, müssen je nach Ort und Art des Befalls unterschiedliche Mittel zur Taubenabwehr eingesetzt werden. Ein immer häufiger auftretendes Problem sind Tauben auf Photovoltaikanlagen, auch dafür gibt es...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen