Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz
Ehrung der Preisträger von „Jugend musiziert“

Musikinstrumente
  • Musikinstrumente
  • Foto: Jean-Dominique POUPEL/Pixabay
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. Am Sonntag, 18. April,  wurden die  Preisträger des Landeswettbewerbs Rheinland-Pfalz aus der Südpfalz im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung per Videoschaltung geehrt. „Die Videos der Preisträger zeigen eine musikalische Top-Leistung“, lobte Landrat Dr. Fritz Brechtel die jungen Musiker bei der Abschlussveranstaltung zum 58. Wettbewerb „Jugend musiziert“.Wegen der Corona-Pandemie mussten die Regionalwettbewerbe im Januar ausfallen und wurden ab Altersgruppe III mit dem Landeswettbewerb zusammengelegt. Die Durchführung erfolgte digital mit Videos der Teilnehmer und Bewertungen der Jurys in Zoom-Konferenzen. Auch aus der Südpfalz zeigten zahlreiche Talente ihr Können. Einige dürfen sich auch über eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb in Bremen freuen. Um den Anlass zu würdigen hatten sich die Verantwortlichen abgestimmt und organisierten eine feierliche Abschlussveranstaltung als Zoom-Meeting bei dem die Preisträger innerhalb eines Rahmenprogramms per Videoschaltung geehrt wurden.
In ihrer Begrüßungsrede hob Dr. Susanne Roth-Schmidt, Organisatorin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, hervor, dass die Sehnsucht „Musik live zu spielen und zu erleben, weiterhin groß ist und daher die Anmeldezahlen so hoch wie 2018 waren.“ Zu diesem außergewöhnlichen Wettbewerbsmodus haben insgesamt 34 Jugendliche ab der Altersgruppe III bis VII (14 bis 27 Jahre), mit Videobeiträgen ihr Talent und Können dem Juryurteil vorgestellt. „Die hier gezeigten Videos der Preisträger zeigen nicht nur eine musikalische Top-Leistung, sondern auch, wie sinnvoll und wichtig es ist, dass dieser Wettbewerb weiterhin Bestandteil einer musikalischen Förderung bleibt“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Die finanziellen Voraussetzungen für diesen Wettbewerb werden weiterhin der Regionalausschuss - ein Zusammenschluss der Kommunen Stadt Neustadt, Stadt Landau und der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim - zusammen mit der Sparkasse Südpfalz gewähren. Welch hoher Stellenwert dieser Preisverleihung zukommt, zeigt auch die virtuelle Anwesenheit etlicher Politiker.
Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile hofft, dass diese Veranstaltung in 2022 wieder in Präsenz veranstaltet werden kann, um den Genuss der Musik live zu erleben. Er dankt allen Jurymitgliedern und den Personen hinter den „Kulissen“, für ihr hohes Maß an Flexibilität. Die Urkunden wurden im Vorfeld den Preisträger per Post übersandt.
Neun Teilnehmer kamen aus dem Landkreis Germersheim. Davon qualifizierten sich zwei für die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der am 27. Mai in Bremen stattfindet.
Außerdem gab es vier weitere erste Plätze, fünf zweite Plätze und einen dritten Platz. Den ersten Platz und für die E,pfehlung für den Bundeswettbewerb gab es aus der Sparte „Musical (Gesang) für Djamila Alsaiman (Germersheim) und Luna Schloß (Jockgrim).Einen weiteren ersten Platz belegte Janina Steinbach (Schwegenheim). Den zweiten Platz erzielten Lilly-Sophie Reiß (Hördt) und Luisa Nied (Schwegenheim).
In der Kategorie Querflöte (solo) erreichte den zweiten Platz Svea Weber (Jockgrim) und den dritten Platz Alena Saktan Muniz (Wörth).
Einen hervorragenden ersten Platz in der Kategorie Saxophon (solo) erzielte Maximilian-Lennart Dietrich (Germersheim).
Aus der Sparte Gitarre (ohne Begleitung) erzielte den zweiten Platz Tim Collin Koziol (Kandel). ps

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Sport auf Rezept bietet das Therapiezentrum Theraneos in seinen Rehasport-Kursen im Judomaxx in Speyer.
4 Bilder

Rehasport in Speyer
Körperliche Aktivität als Medizin - ganz ohne Nebenwirkungen

Rehasport Speyer. Verspannungen im Nacken durch langes Sitzen vorm Rechner? Das Knie schmerzt, obwohl die Fußballverletzung jetzt schon eine ganze Weile zurück liegt? Körperliche Aktivität ist eine hervorragende Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen. Das weiß man ganz  besonders zu schätzen, wenn körperliche Funktionen bereits beeinträchtigt sind. Bei chronischen Rückenbeschwerden zum Beispiel, bei Schulter- und Nackenschmerzen, bei Erkrankungen der Gelenke, bei Diabetes oder Osteoporose....

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen