Ehrenzeichen in Silber verliehen
Ehrung von Caritas-Vorstand Arno Vogelbacher

Caritasratsvorsitzender Bernhard Firnkes (rechts)überreichte Vorstand Arno Vogelbacher (mitte)das Ehrenzeichen in Silber des Deutschen Caritasverbandes für außerordentliche Leistungen.
  • Caritasratsvorsitzender Bernhard Firnkes (rechts)überreichte Vorstand Arno Vogelbacher (mitte)das Ehrenzeichen in Silber des Deutschen Caritasverbandes für außerordentliche Leistungen.
  • Foto: CV / Kaiser
  • hochgeladen von Caritasverband Bruchsal

Bruchsal (cvk). Langjähriges Engagement und außerordentliche Verdienste im Caritasverband Bruchsal – Für Arno Vogelbacher ist die Arbeit im Verband eine Herzensangelegenheit. Seit 2008 ist Arno Vogelbacher als Vorstand beim Caritasverband Bruchsal tätig. Mit seinem unternehmerischen Geschick konnte er den Caritasverband in Zeiten finanzieller Unsicherheit wieder auf sichere Füße stellen und stabilisieren. Als Anerkennung für seine Leistungen wurde Herr Vogelbacher nun mit dem Ehrenzeichen in Silber des Deutschen Caritasverbandes ausgezeichnet: In der Vertreterversammlung am 28.01.2019 überreichte Caritasratsvorsitzender, Bernhard Firnkes, Arno Vogelbacher die Auszeichnung und den Ehrenbrief. „Dass der Caritasverband Bruchsal heute finanziell stabil und zukunftsorientiert aufgestellt ist, verdanken wir Arno Vogelbacher“, betont Bernhard Firnkes. „Ihm ist es gelungen, Aufgabenfelder, Dienste und Einrichtungen weiter zu entwickeln und damit den Verband in eine sichere Zukunft zu führen.“

Der Caritasverband Bruchsal stößt viele neue und wichtige Projekte an. So wurde im letzten Jahr das neue Seniorenzentrum St. Martin in Philippsburg eröffnet. Das neue und innovative Wohnkonzept vereint alle moderne Wohnformen und hilfreichen Leistungen für ältere Menschen unter einem Dach. Es gibt ambulant betreute Wohngemeinschaften, betreutes Wohnen, das bewährte Konzept der Caritas-TagesOase, das Begegnungscafé und die Ökumenische Sozialstation. Ein ähnlich breit gefächertes Angebot für Senioren soll es zukünftig auch im Seniorenhaus St. Elisabeth in Karlsdorf-Neuthard geben. Der Spatenstich zur Vergrößerung der Einrichtung ist bereits im Februar geplant. Mit dem Neubau eines Seniorenzentrums in Bruchsal und der Erweiterung des Seniorenhauses St. Klara in Oberhausen-Rheinhausen möchte der Caritasverband Bruchsal letztendlich sein Angebot für ältere Menschen im nördlichen Landkreis Karlsruhe abrunden.

In der Vertreterversammlung wurden viele weitere neue Projekte des Verbandes vorgestellt. So sollen Menschen, die von Langzeitarbeitslosigkeit und Armut betroffen sind, beim Wiedereinstieg in den Beruf unterstützt werden. Damit dies gelingt, gibt es neuerdings einen Firmencoach, der bei Unternehmen dafür wirbt, langzeitarbeitslose Menschen einzustellen. Darüber hinaus unterstützt der Firmencoach bei der Einarbeitung der Beschäftigten und sichert ein nachhaltiges Arbeitsverhältnis. Eine weitere Neuerung ist das betreute Wohnen, wo im ehemaligen Pfarrhaus Forst Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, eine neue Heimat finden. Gleichzeitig unterstützen Sozialarbeiter/innen bei der Suche nach einer eigenen Wohnung und einem Arbeitsplatz.

„Unsere Angebote sind individuell und bedarfsgerecht für bedürftige Menschen ausgerichtet“, fasst Arno Vogelbacher zusammen. „Menschen, die in Not geraten sind, erhalten bei uns Rat und Unterstützung.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen