"Von Tisch und Tafel" in Schloss Bruchsal
Zwei Führungen zum Themenjahr

Wie das Salz im Barock zur Weiterentwicklung eines Fürstentums führte, erfährt man bei einer besonderen Führung in Schloss Bruchsal am Samstag, 20. Oktober. Fürstbischof von Hutten gründete in Bruchsal eine Saline - davon finden sich auch Spuren im Schloss, auf diesem Deckengemälde zum Beispiel.
  • Wie das Salz im Barock zur Weiterentwicklung eines Fürstentums führte, erfährt man bei einer besonderen Führung in Schloss Bruchsal am Samstag, 20. Oktober. Fürstbischof von Hutten gründete in Bruchsal eine Saline - davon finden sich auch Spuren im Schloss, auf diesem Deckengemälde zum Beispiel.
  • Foto: Staatliche Schlösser und Gärten
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Wie das Salz im Barock zur Weiterentwicklung eines Fürstentums führte, erfährt man bei einer besonderen Führung in Schloss Bruchsal am Samstag, 20. Oktober. Am Sonntag, 21. Oktober, begleitet Bernhard de Bortoli die Besucher vom Schloss der Fürstbischöfe aus ins „Land der 1000 Hügel“, in die Kraichgau-Landschaft.

Wieder zurück im Schloss erwartet die Teilnehmer eine Verkostung heimatlicher Edelbrände und Schokoladenkreationen. Für beide Termine im Rahmen des Themenjahres der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist eine Anmeldung unter  072 51 74-2661 erforderlich.

Das weiße Gold in Bruchsal 

Salz zählte im barocken Zeitalter zu den wichtigsten Würz- und Konservierungsmitteln – und die Gewinnung und der Handel waren ein Privileg und hoheitliches Recht. Kein Wunder also, dass die Fürstbischöfe in ihrem Territorium die Salzvorkommen ausbeuten wollten. Fürstbischof von Hutten gründete auch in Bruchsal eine Saline, mit der er die wirtschaftliche Entwicklung seines Fürstbistums vorantreiben wollte. Die Führung am 20. Oktober um 15.30 Uhr zeigt diesen heute fast vergessenen Wirtschaftszweig und seine Spuren im Schloss.

Geschichte zum Schmecken und Genießen

Eine geschichtsträchtige Landschaft – das ist der Kraichgau. Bei der Sonderführung mit dem verlockenden Titel „Liebreiz und kulinarische Verführung“ begleitet Bernhard de Bortoli am Sonntag, 21. Oktober, um 13 Uhr zuerst weg vom Schloss der Fürstbischöfe in die Obstwiesen, Weingärten und Hohlwege. Zum Abschluss gibt es im Schloss eine kleine Verkostung heimatlicher Edelbrände und Schokoladenkreationen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg weisen darauf hin, dass die Wege, die gegangen werden, nicht alle behindertengerecht sind. Die Teilnehmer brauchen stabiles Schuhwerk und ans Wetter angepasste Kleidung.

Themenjahr "Von Tisch und Tafel"

 2018 haben die Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ein ganzes Themenjahr der Geschichte der Ernährung gewidmet: „Von Tisch und Tafel. Essen und Trinken in den Schlössern, Klöstern und Burgen“ lautet das Motto des Jahres. Die Schlösser, Klöster und Burgen des Landes stecken voller Geschichten, von Fastenzeiten und Völlerei, Hunger und Überfluss, höfischer Tafelkultur und exotischen Genüsse.

Information & Anmeldung  

Telefonische Anmeldung erforderlich
Infozentrum / Schlosskasse
Schloss Bruchsal
76646 Bruchsal
Telefon 072 51 74-2661
info@schloss-bruchsal.de
www.schloss-bruchsal.de

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.