Kalter Mai beeinflusst Ernte
In der Pfalz wurde weniger Spargel geerntet

Pfalz.  Die Bauern in Rheinland-Pfalz haben in diesem Jahr nach einer Vorerhebung des Statistischen Bundesamtes wohl etwas weniger Spargel geerntet als 2018. Demnach wurden in diesem Jahr rund 7000 Tonnen des Edelgemüses gestochen - rund zwei Prozent weniger als 2018 (etwa 7120 Tonnen), wie das Bundesamt heute mitteilte. Die Angaben liegen im landesweiten Trend.

So wurden dem Amt zufolge 2019 bundesweit 122 000 Tonnen Spargel geerntet, acht Prozent weniger als im Vorjahr (133 020 Tonnen). Die Endergebnisse, die die Landwirte im Herbst melden, fallen üblicherweise etwas höher aus als die nun erhobenen Erntemengen.
In Rheinland-Pfalz wächst Spargel vor allem in der  Süd- und Vorderpfalz sowie in den Kreisen Alzey-Worms und Mayen-Koblenz. Bundesweit sind zwei Länder führend: In Niedersachsen wurden in diesem Jahr 27 500 Tonnen Spargel gestochen, in Nordrhein-Westfalen 20 500 Tonnen. ps

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.