Premiere ausverkauft - Ministerin eröffnet Wanderausstellung
Stationentheater „Wört(h)er im Park“

Szene des Stationentheaters.

Wörth. Das mittlerweile dritte Stationentheater, das nach 2010 und 2011 in Wörth über die Bühne geht, greift Themen aus Interviews auf, die hauptsächlich mit den Beteiligten dieses Theaterprojektes geführt wurden. So kommt es, dass die Darsteller Auszüge aus ihrem eigenen Leben spielen. Aber auch die schriftlichen Lebenserinnerungen eines Alt-Wörthers, der das KZ Dachau überlebte, wurden berücksichtigt und in einer Szene verarbeitet. Neben traditionellen und typischen Wörther Angelegenheiten wie Hochwasser und Alt-Wörth/Neu-Wörth befassen sich die sechs Szenen auch mit den brandaktuellen Inhalten Migration und Integration. Dass diese beiden Themen so neu aber gar nicht sind, sondern sich bereits seit langer Zeit im Ort entfalten und immer noch erfolgreich entwickeln, haben die Recherchen und Interviews ergeben. Und so zeigt das generationenübergreifende und multikulturelle Theaterprojekt: Das, was uns wirklich nährt, ist Zusammenhalt – nicht Ablehnung, Feindschaft und Spaltung.
Aufführungstermine sind Samstag, 31. August, 14 und 17 Uhr; Sonntag, 1. September, 11 Uhr; Freitag, 6. September, 18.30 Uhr; Samstag, 7. September, 14 und 17 Uhr; Sonntag, 8. September, 11 und 14 und 17 Uhr.
Karten gibt es bei Schreibwaren Molnar im Einkaufszentrum oder können Dienstag und Donnerstag zwischen 8 und 10 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Telefon 07271 8622, vorbestellt werden.
Am 3. September um 18 Uhr eröffnet die Familienministerin Anne Spiegel die Wanderausstellung „Alles Familie“ – das Familienbild in aktuellen Bilderbüchern. Es wird eine Talkrunde mit der Ministerin und lokalen Akteuren geben. Die Bevölkerung ist eingeladen. ps

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen