Werke aus 100 Jahren Filmgeschichte im DAI Heidelberg
19. Internationales Festival für Stummfilm und Livemusik

Symbolbild

Heidelberg. Von Donnerstag, 30. Januar, bis Sonntag, 2. Februar, zeigt das Deutsch-Amerikanische Institut (DAI) Heidelberg bei der 19. Auflage des Internationalen Festivals für Stummfilm und Livemusik insgesamt acht Filme aus den Jahren 1916 bis 2019, die von unterschiedlichen Bands musikalisch begleitet werden.
Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, 30. Januar, um 20 Uhr mit der Komödie „Vom Lokführer, der die Liebe suchte ...“. Am Freitag, 31. Januar, geht es ebenfalls um 20 Uhr weiter mit dem Drama „Der Mann, der lacht“ (USA 1928). Gleich drei Filme gibt es am Samstag, 1. Februar, zu sehen und auch für kleine Zuschauer ist am Nachmittag etwas dabei: Um 15 Uhr stehen zwei Filme von und mit Charlie Chaplin auf dem Programm: „Leichte Straße“ (USA 19171 und „Ein Hundeleben“ (USA 1918). Am selben Tag um 20 Uhr zeigt das DAI außerdem die Flüchtlingsdokumentation „Human Flow“ (Deutschland 2017). Am letzten Festivaltag, am Sonntag, 2. Februar, geht es um 14 Uhr los mit Charlie Chaplins „Die Rollschuhbahn“ (USA 1916) und Stan Laurels und Oliver Hardys „Die Sache mit der Hose“ (USA 1929), die auch für kleine Besucher geeignet sind. Den krönenden Festivalabschluss bildet am selben Tag um 17 Uhr Friedrich Wilhelm Murnaus „Faust“ (Deutschland 1926).
Tickets für die jeweiligen Vorführungen sind im Vorverkauf im DAI Heidelberg, im Netz unter: www.dai-heidelberg.de sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. An der Abendkasse wird ein Aufpreis erhoben. ps

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus der Region



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen