Zeugen und Geschädigter gesucht
Unbekannter Mann zusammengeschlagen und Frau bedroht

Symbolbild
2Bilder
  • Symbolbild
  • Foto: Ella_87 auf Pixabay
  • hochgeladen von Anja Kiefer

Heidelberg-Altstadt. Am vergangenen Samstagabend, 1. Februar, wurde der Polizei gemeldet, dass in der Altstadt ein Mann von einer größeren Männergruppe zusammengeschlagen worden sei. Die Zeugin teilte kurz nach 23 Uhr mit, dass in der Kurfürstenanlage gerade mehrere Männer auf eine Person einschlagen würden. Sie ging daraufhin zu der Gruppe und forderte die Männer auf, die Schläge gegen den Mann zu unterlassen. Hierauf trat eine Person hervor, zog ein Messer und bedrohte die Frau damit. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Bahnschienen. Durch Kräfte der Sicherheitspartnerschaft Heidelberg konnten an der S-Bahn-Haltestelle Seegarten sieben junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren festgestellt und kontrolliert werden. Nach Angaben der Zeugin soll es sich hierbei um die Schläger gehandelt haben. Ein 18-Jähriger aus der Gruppe konnte schließlich als der Mann identifiziert werden, der die Zeugin bedroht hatte.
Der Geschädigte der Faustschläge ist derzeit noch unbekannt. Er wird wie folgt beschrieben:
circa 20 Jahre alt, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, trug eine Lederjacke und ein gestreiftes Oberteil.
Die Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an.
Der Geschädigte sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Telefon: 06221 99-1700 zu melden. (Polizeipräsidium Mannheim)

Symbolbild
Symbolbild
Autor:

Anja Kiefer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus der Region



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen