„Wir fahren am Donnerstag mit leichtem Gepäck zum SCM.“
Eulen messen sich mit dem SC Magdeburg

Die Eulen treten auswärts beim SC Magdeburg an - hier eine Szene aus dem Hinspiel.
  • Die Eulen treten auswärts beim SC Magdeburg an - hier eine Szene aus dem Hinspiel.
  • Foto: Harry Reis / ps
  • hochgeladen von Charlotte Basaric-Steinhübl

 Die Eulen. Nach der Länderspielpause Anfang März gastieren die EulenLudwigshafen am Donnerstag, 14. März, beim Tabellenvierten aus Magdeburg. Die Pfälzer werden ohne Druck aufspielen können, denn die Favoritenrolle liegt aufgrund der Tabellenkonstellation klar beim SC Magdeburg.

Für die Gastgeber hätte das Jahr nicht besser starten können. Nachdem die Magdeburger im Dezember
souverän das Halbfinale des DHB-Pokals erreichen konnten, verteidigt die Mannschaft von Trainer
Bennet Wiegert auch nach dem Jahreswechsel ihre weiße Weste – der SCM konnte in diesem Jahr alle
Liga-Spiele gewinnen. Der SCM steht aktuell mit 36:10 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Die
letzte Niederlage setzte es Ende Dezember zuhause gegen Berlin (25:27). Im Anschluss konnten der
Top-4-Aspirant fünf Siege in Folge einfahren – darunter auch ein 25:28-Sieg beim THW Kiel.
„Magdeburg spielt mit den schnellsten Ball in Europa, dieses Prädikat haben sie sich über Jahre hinweg
erarbeitet“, lobt Eulen-Trainer Ben Matschke. Die Historie des Kräftemessens mit den Pfälzern ist
eindeutig: Nach bisher sieben Begegnungen in der DKB Handball-Bundesliga ist den Eulen noch kein
Sieg gelungen. Ein besonderes Augenmerk liegt am Donnerstag auf Matthias Musche, denn er wurde
bereits zum zweiten Mal in dieser Saison zum Spieler des Monats gewählt. Mit durchschnittlich mehr
als sieben Treffern pro Spiel und einer starken Wurfgenauigkeit (75%) sicherte er sich den Titel für den
besten Spieler im Februar. Bereits im Hinspiel (27:38) war der 26-jährige Linksaußen bärenstark und
ließ den Eulen mit 11 erzielten Toren keine Chance.

Eulen Coach Ben Matschke hat noch keine personelle Planungssicherheit, denn hinter zwei
Neuzugängen steht ein Fragezeichen: Sowohl Spielmacher David Špiler als auch Torhüter Matej Asanin
sind für die Auswärtsfahrt fraglich – beide sind aktuell angeschlagen. Da das Spiel nahezu ausverkauft
sein wird, verspricht sich Matschke eine schöne Partie. „Die GETEC Arena in Verbindung mit den Fans
ist ein Erlebnis für unsere junge Mannschaft“, freut sich auch Spielmacher Pascal Bührer. Genau diese
Freude will Ben Matschke auch seinem Team vermitteln, denn die Eulen werden „mit leichtem Gepäck
nach Magdeburg fahren“, so der Eulen-Coach.

Das Spiel gegen den SC Magdeburg wird am Donnerstag um 19 Uhr in der GETEC Arena in
Magdeburg angepfiffen. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Reich / Brodbeck
(Metzingen / Reutlingen). Pay-TV-Sender Sky überträgt das Spiel wie gewohnt live. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen