Wochenblatt-Leser tragen zur Entstehung des Multifunktionshauses bei
Spatenstich für „Haus des Kindes und der Jugend“ in Homburg

Die Bauarbeiten starteten mit dem symbolischen Spatenstich  Foto: Elterninitiative krebskranker Kinder
  • Die Bauarbeiten starteten mit dem symbolischen Spatenstich Foto: Elterninitiative krebskranker Kinder
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Von Stephanie Walter

Elterninitiative krebskranker Kinder. Viele Leserinnen und Leser sind der Elterninitiative krebskranker Kinder sehr verbunden und jedes Jahr kommen im Rahmen des Spendenbarometers große Summen zusammen. Diese sorgen im onkologische Zentrum in der Homburger Kinderklinik dafür, dass erkrankte Kinder und ihre Eltern täglich gut versorgt sind. Die Spendengelder fließen beispielsweise in die Forschung, zusätzliche Pflegekräfte, die medizinische Ausstattung oder Ausflüge für die Kinder.

Ein großes Ziel wird realisiert

Das „Haus des Kindes und der Jugend“ ist seit 30 Jahren das ganz große Ziel der Elterninitiative krebskranker Kinder und der Kinderkrebsstiftung SAAR-PFALZ, das nun, auch dank der Spender aus der Region, in Erfüllung gehen kann.
Mit dem symbolischen Spatenstich am 26. September haben die Bauarbeiten im Homburger Warburgring begonnen. Die Bauzeit für das Multifunktionshaus soll rund eineinhalb Jahre betragen und neben sieben Doppelzimmern und einer Küche auch einen Entspannungs- und Kreativbereich bieten. So können Eltern und Geschwister auch vor Ort bei den betroffenen Kindern übernachten.
Außerdem entstehen Räume für die Forschung sowie für Studien und den Vereinssitz.
„Bei der Planung und Realisierung dieses Hauses wurde und wird nie an den Kindern gespart, ihr Wohl steht an erster Stelle. Der Rest der Spenden ist in dieses Projekt geflossen, auf dessen Entstehung wir uns jetzt sehr freuen“, versichern die Spendenbeauftragten.
Michael Schneider, der Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder, richtet einen herzlichen Dank an alle Spender, die auch im Rahmen des Wochenblatt-Spendenbarometers dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt realisiert werden kann: „Allen Spendern nah und fern, Groß und Klein sei Dank gesagt. Lassen Sie uns daran arbeiten, dass wir weiterhin für Lichtblicke für Kinder und Jugendliche sorgen.“ sw

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen