Fasnachter mit dem Verdienstorden in Gold mit Brillant geehrt
Höchste Auszeichnung im Bund Deutscher Karneval

Die Ordensträger von links: Dieter und Ursula Bianga Carnevals- und Unterhaltungsverein Landstuhl), Wolfgang Kopp (Karnevalsunion Miesau), Sabine Kopp (Miesenbacher Vielläppcher), Walter Eicher (Bruchkatze Ramstein) und Manfred Waldmann (Unterhaltungsverein Bruchmühlbach) Foto: Kries
  • Die Ordensträger von links: Dieter und Ursula Bianga Carnevals- und Unterhaltungsverein Landstuhl), Wolfgang Kopp (Karnevalsunion Miesau), Sabine Kopp (Miesenbacher Vielläppcher), Walter Eicher (Bruchkatze Ramstein) und Manfred Waldmann (Unterhaltungsverein Bruchmühlbach) Foto: Kries
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landstuhl/Ramstein-Miesenbach/Bruchmühlbach-Miesau. Mit dem Verdienstorden in Gold mit Brillant, der höchsten Auszeichnung im Bund Deutscher Karneval (BDK), wurden Sabine Kopp vom Unterhaltungsverein „Miesenbacher Vielläppcher“ und Manfred Waldmann vom Unterhaltungsverein Bruchmühlbach ausgezeichnet. Die Ehrung in Gold ging an Dieter Bianga und Ursula Bianga vom Carneval- und Unterhaltungsverein Landstuhl sowie an Reiner Scherer und Walter Eicher vom Karnevalverein „Bruchkatze“ Ramstein und die Auszeichnung in Silber an Carolin Brügger vom Carneval- und Unterhaltungsverein Landstuhl.
Dieter Bianga kam im Jahr 1978 zum damaligen Unterhaltungsverein und trat als Büttenredner auf, auch später im folgenden Carneval- und Unterhaltungsverein Landstuhl. Über viele Jahre verfasste er den Schriftverkehr und war im Vorstand aktiv. Verantwortlich ist er für die Bühnengestaltung. Wie er kam auch seine Gattin Ursula Bianga in die fasnachtliche Gemeinschaft. Als Beisitzerin und Kassenprüferin gehörte sie viele Jahre der Vorstandschaft an. Beide gehören seit ihrer Mitgliedschaft dem Elferrat an.
Carolin Brügge kam im Alter von vier Jahren zum Carneval- und Unterhaltungsverein und tanzte in der von ihrer Tante Sonja Kreutz trainierten Garde. Über die einzelnen Altersstufen kam sie in die Funkengarde und noch heute tanzt sie in der Schautanzgruppe. Von 1998 bis 2008 trainierte sie die Jugend- und Juniorengarde. Seit dem letzten Jahr betreut die Geehrte die Funkengarde. In den Kampagnen 2007/08 und 2008/09 vertrat sie ihren Verein als Prinzessin Carolin I.
Walter Eicher ist seit 1987 Mitglied beim Karnevalverein „Bruchkatze“ Ramstein. Unmittelbar nach seinem Beitritt wurde er in den Elferrat aufgenommen. Von 1990 an wirkte er bei den „Sängern vom Ramschder Bruch“ mit und wechselte zwei Jahre später zu den Hofkatern, wo er bis 2014 sang. Zeitweise leitete er diese Gruppe. Seit den Neuwahlen im Jahr 1989 ist er Schatzmeister und Geldverwalter der Bruchkatzen.
„Unmittelbar nach meiner Geburt im Jahr 1968 hat mich mein Vater Manfred beim Unterhaltungsverein ’Miesenbacher Vielläppcher’ als Mitglied angemeldet“, erzählt Sabine Kopp. Der Unterhaltungsverein in Miesenbach ist ihre vereinsmäßige Heimat. Doch es dauerte bis zur Kampagne 1980/81 bis das junge Mitglied aktiv im Brauchtum Fasenacht heimisch wurde. Ihr Einstieg war die Jugendgarde mit einem Schautanz. Seither ist sie jede Kampagne als Mitglied einer Garde auf der Bühne, aktuell tanzt sie bei den Vielläppcher Girls. Diese Formation hat sie während der Jahrhundertwende auch zeitweise trainiert. In der Kampagne 1994/95 vertrat sie als Prinzessin Sabine I. die Miesenbacher Vielläppcher. Dem Vereinsausschuss gehörte sie von 1987 bis 1999 an.
Manfred Waldmann ist im Jahr 1961 dem Unterhaltungsverein Bruchmühlbach beigetreten und als gelernter Porzellan-Formgießer besaß er besondere Fähigkeit in der Gestaltung. Somit lag es nahe, dass er bei der Ausmalung der Bühne seine Ideen einbrachte. Von 1968 bis 1974 tanzte er im Männerballett. Bereits im Jahr 1970 wurde er in den Vereinsausschuss gewählt und drei Jahre später in den Elferrat aufgenommen. Das Amt des Vize-Präsidenten übte der Geehrte von 1999 bis 2011 neben dem Präsidenten Siegfried Odenwald aus. Eine Kampagne schwang er das Narrenzepter als Sitzungspräsident. Für all seine Verdienste wurde er im Jahr 2013 zum Ehrenmitglied ernannt.
Im Jahr 1985 kam Reiner Scherer zum Karnevalverein „Bruchkatze“ Ramstein. Als einer der wenigen männlichen Regenten im Westrich vertrat der Geehrte in der Kampagne 1994/95 die Bruchkatzen als Prinz Reiner I., anschließend war Scherer bis zur Kampagne 2007 Vizepräsident und fungierte in einer Saison vertretungsweise als Sitzungspräsident. 30 Jahre lang tanzte er im Männerballett und seit 25 Jahren gehört Scherer der Vorstandschaft an. llw

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
E-Center Jahke in Ramstein: Das Obst und Gemüse findet immer den kürzesten Weg vom Produzenten zum EDEKA-Markt und ist erntefrisch
7 Bilder

E-Center Jahke Ramstein: Frische und Qualität
Bio-Produkte zum attraktiven Preis

Ramstein-Miesenbach. Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das E-Center Jahke in Ramstein. Ein knackfrisches Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, finden die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment von EDEKA Bio umfasst eine große Auswahl täglich frischer Lebensmittel, meist aus regionaler Herkunft. Und für den besonderen Fleischgenuss bietet das E-Center Jahke seinen Kunden köstliches, trocken gereiftes...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen