Kombilösung

Beiträge zum Thema Kombilösung

Lokales
Licht und Schutz: Die großflächige Brandschutzverglasung auf den Zwischenebenen ist wie hier am Marktplatz inzwischen überall eingebaut.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund
Brandschutzverglasung ist in allen Haltestellen fertiggestellt

Karlsruhe. Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße hinein ist die Brandschutzverkleidung inzwischen in sechs der sieben neuen unterirdischen Haltestellen eingebaut. Eine Haltestelle wird keine derartigen Glaselemente bekommen: In der Haltestelle Kongresszentrum gibt es wegen der oberflächennahen Lage – also der geringen Tiefe unter der Erde – keine Fahrgast- oder Zwischenebenen und damit nicht diese,...

Lokales
Fertiggestellt ist auch die Zwischenausfahrt aus dem Tunnel unmittelbar westlich des Ettlinger Tors auf der Nordseite der Kriegsstraße.
3 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund
Vom Erdaushub bis zum Straßenbau im Tunnel

Karlsruhe. Hier noch Aushubarbeiten bis auf die endgültige Tiefe der Baugrube, dort bereits auf weiten Strecken schon Straßenbau im fertiggestellten (Rohbau-)Tunnel: Der Umbau der Kriegsstraße mit einer neuen oberirdischen Gleistrasse und einem darunter liegenden Autotunnel vereint diese beiden Extreme auf seiner Gesamtlänge von 1,6 Kilometern. Direkt unter dem Karlstor im Baufeld W 1 ist der Abbruch der alten Betonsohle der früheren Unterführung der Kriegsstraße unter der Karlstraße...

Lokales
Installiert sind die Handläufe und die endgültige Löschwasserleitung an der Tunnelwand (links) wie hier zwischen Gleisdreieck und Kronenplatz.
2 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund
Der kleine Tunnel zum Einkaufszentrum nimmt Formen an

Karlsruhe. Der Bau des kleinen Tunnels zwischen dem Autotunnel in der Kriegsstraße und dem unterirdischen Zugang zum Parkhaus des Einkaufszentrums am Ettlinger Tor nimmt in den nächsten Wochen Formen an: Aktuell steht die Fertigstellung der Baugrube an. In einer Woche wird über die Baugrube eine Hilfsbrücke eingehoben, damit Autofahrer während der Vorweihnachtszeit außer über die Zufahrt aus der Lammstraße auch von der Kriegsstraße aus ins Parkhaus des Einkaufszentrums am Ettlinger Tor gelangen...

Lokales
Hell und schön zeigt sich zum Beispiel die Haltestelle Durlacher Tor, nachdem die Beleuchtung installiert wurde.
2 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund
Fahrgastebenen erhalten Licht und Deckenverkleidung

Karlsruhe. Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Durlacher und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße bis auf Höhe der Augartenstraße liegt ein Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten auf den Zwischenebenen: Von oben kommend, trifft der Fahrgast hier künftig auf Informationen, wo es zu welchem Gleis und zu welcher Linie es geht und wann die Bahnen abfahren. Gestaltung im Blick Auf diesen Dreh- und Angelflächen...

Wirtschaft & Handel
Sieht schon gut aus: Die Haltestelle Durlacher Tor hat beim Innenausbau die Nase vorn.
5 Bilder

Blick in den Karlsruher Tunnel / Bahnen rollen testweise
Im Untergrund: Stadtoberhaupt informiert sich

Karlsruhe. Der Karlsruher Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG), Dr. Frank Mentrup, hat sich heute Nachmittag, Montag, 25. August, bei einer Fahrt mit einer Stadtbahn über den Fortschritt der Tests im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel informiert. Auf dem Programm der Fahrt zusammen mit den beiden KASIG-Geschäftsführern Frank Nenninger und Dr. Alexander Pischon und Technikern der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) stand das...

Lokales
16 Bilder

Fortschritte der Karlsruher Kombilösung
Testfahrt mit OB Mentrup im Stadtbahn-Tunnel

Karlsruhe. Der Karlsruher Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG), Dr. Frank Mentrup, hat sich am 25. August bei einer Fahrt mit einer Stadtbahn über den Fortschritt der Tests im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel informiert. Auf dem Programm der Fahrt zusammen mit den beiden KASIG-Geschäftsführern Frank Nenninger und Dr. Alexander Pischon und Technikern der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) stand das Zugsicherungssystem: Das...

Lokales
Zurück: Am Mittwoch kehrte Großherzog Ludwig frisch restauriert auf seinen Brunnen zurück.

Restauriertes Standbild auf das Postament im Brunnen gesetzt
Großherzog Ludwig ist zurück auf dem Marktplatz

Karlsruhe. Im Oktober 2013 musste er samt Brunnen den Arbeiten zum Bau der Kombilösung weichen, jetzt ist Großherzog Ludwig frisch restauriert auf seinem angestammten Platz zurück. Am heutigen Mittwoch (29. Juli) setzten Steinmetze das überlebensgroße Standbild des Fürsten, der von 1818 bis 1830 die Geschicke des damals noch jungen Großherzogtums Baden leitete, auf den Stock inmitten "seines" Brunnentrogs. Letzterer steht bereits seit einigen Wochen wieder auf dem Marktplatz zwischen Rathaus...

Lokales
Hell und schön zeigt sich die Haltestelle Durlacher Tor, nachdem die Beleuchtung installiert wurde.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Nur zwei Teilbaufelder kennen noch keinen Rohbau

Karlsruhe. Rohbau wohin das Auge blickt: Beim Umbau der Kriegsstraße mit einer neuen oberirdischen Gleistrasse und einem darunter liegenden Autotunnel beherrscht der Rohbau des Autotunnels die Baufelder auf der 1,6 Kilometer langen Strecke zwischen Mendelssohnplatz im Osten und dem Karlstor im Westen. Doch der Takt von Bewehren und Betonieren der Tunnelsohle, der Tunnelaußenwände, der Tunnelmittelwand und abschließend des Deckels ist in zwei kleinen Teilbaufeldern noch nicht angekommen. Im...

Lokales
Prüfen und ersetzen: Durch den Wasserschaden nass gewordene elektrische Leitungen werden wie hier am Europaplatz geprüft.
2 Bilder

Reparatur der Elektrik ist angelaufen / Betrieb verzögert sich
Wasserschaden im Karlsruher Tunnel

Karlsruhe. Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels wird mit Hochdruck an der Beseitigung des in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni aufgetretenen Wasserschadens gearbeitet (das "Wochenblatt" berichtete). Der Schaden hat der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) einen gewaltigen Strich durch die Zeitplanung gemacht und wird die Inbetriebnahme des Tunnels und der Haltestellen der Kombilösung um sechs Monate verzögern. Statt wie ursprünglich geplant im Juni 2021...

Lokales
Kleiner wird die Lücke zwischen dem bestehenden Tunnelbauwerk westlich vom Ettlinger Tor und dem Karlstor.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Elektrotechnik spielt beim Innenausbau die Hauptrolle

Karlsruhe. Elektrik und Elektronik - der Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Durlacher Tor und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße hat es beim „Strom“ in sich. Denn den Fahrdraht – also die „Oberleitung“ – für den späteren Betrieb der Stadtbahnen und Straßenbahnen unter Strom zu setzen, ist das eine. Wesentlich komplexer sind jedoch die Aufgaben der Elektriker, die heute dafür sorgen, dass die Betriebstechnik...

Wirtschaft & Handel
Hängt: Lichtgespinst und Fahrdraht sind in der Haltestelle Europaplatz montiert.
2 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Im Juni 2021 sollen die Bahnen durch den Tunnel rollen

Karlsruhe. Der Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Durlacher Tor und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße hat inzwischen auch die Oberleitung erreicht – der Fahrdraht muss hängen, wenn die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nach Plan im Sommer ihre ersten Probefahrten mit Stadtbahnen und Straßenbahnen aufnehmen wollen. Probefahrten jetzt schon im Sommer Zuvor allerdings müssen die Elektriker noch ganz andere...

Lokales
Keine Landebahn: Östlich vom Ettlinger Tor fahren die Autos bald – provi-sorisch - auf dem hergestellten Tunnel, der unaufhaltsam Richtung Kombi-Bauwerk (hinten) wächst.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund
Die finale Ansicht zeigt sich langsam in der Kriegsstraße

Karlsruhe. Der Umbau der Kriegsstraße mit einer oberirdischen Gleistrasse und dem darunter liegenden Autotunnel läuft – aber nicht nur beim eigentlichen Tunnelbau, sondern eben zunehmend auch an der Oberfläche: Am östlichen Ende der Kriegsstraße entwickelt sich dank intensiver Arbeiten bereits deutlich sichtbar die endgültige Lage der Fahrbahnen, der Rad- und Gehwege und natürlich auch der Schienentrassen, die dort neu verlegt werden. Seit einer Woche ist die Baustelle direkt östlich vom...

Lokales
Hell: Die Haltestelle Kongresszentrum ist zumindest über dem Gleisbett bereits geglättet und angestrichen.
3 Bilder

Buddelei in der Stadt - Blick in den Karlsruher Untergrund
Mehr Karlsruher Haltestellen zeigen ihre künftige helle Gestaltung

Karlsruhe. Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Gottesauer Platz und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße öffnet sich eine Haltestelle nach der anderen durch den Abbau der Raumgerüste nach oben zu ihrer wahren Größe: Die nicht mehr benötigten Gerüste geben in den Haltestellen Durlacher Tor, Kronenplatz, Lammstraße und Europaplatz den Blick ganz oder zumindest schon teilweise frei auf die mit hellen...

Lokales
Mit dem Spachtel: Die Verkleidung in der Haltestelle Europaplatz wird sorgsam verfugt, bevor sie den Akustikputz erhält.
4 Bilder

Blick in den Untergrund / Auch wenn teilweise Personal wegen Corona ausbleibt
Arbeiten an der Karlsruher Kombilösung laufen

Karlsruhe. Ob beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße oder beim Umbau der Kriegsstraße mit dem derzeit aktuellen Rohbau des Autotunnels: Die Arbeiten an der Kombilösung laufen „oben“ und „unten“, beeinträchtigt zwar von der Corona-Pandemie, weiter. Bei alledem kommt der Planung der Arbeiten inzwischen eine immens wichtige und täglich neu zu regelnde Aufgabe zu: Die Arbeitsabläufe müssen teilweise...

Lokales
Das wird fein: In der Haltestelle Durlacher Tor ist zu sehen, wie hell und luftig alle Haltestellen später wirken.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Durlacher Tor macht sich fein für den Fahrgastbetrieb

Karlsruhe. Der Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Gottesauer Platz und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße macht in einer der künftigen, sieben neuen unterirdischen Haltestellen einen sichtbaren Schritt nach vorne: Das Raumgerüst wird in der Haltestelle Durlacher Tor abgebaut und gibt den Blick frei auf die geplante und hier erstmals sichtbare Gestaltung einer Kombilösungs-Haltestelle. Die unterirdische Station...

Lokales
Geht nur waagrecht: Die Terrazzo-Auflage an einer Treppe der Haltestelle Marktplatz wird ausgerichtet.
5 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Bis August ist der Tunnel neben dem Ettlinger Tor fertig

Karlsruhe. Es geht los mit dem Ingenieurbau auf dem letzten Abschnitt des Autotunnels westlich vom Ettlinger Tor in der Kriegsstraße: Dann beginnen die Betonbauer im Baufeld W 4 zwischen Lammstraße und Ettlinger Tor mit ihrem Werk, stellen zunächst die Sohle her, dann die Außenwände und die Tunnelmittelwand und schließlich den Deckel des Tunnels. Bis Anfang August sind diese Arbeiten angesetzt. Danach ist der Anschluss an die etwa 20 Meter Autotunnel, die bereits im Zuge des Baus des...

Lokales

Zukunft Kaiserstraße – Weiterer Bürgerentscheid?

Derzeit wird aktuell über die Zukunft der Kaiserstraße diskutiert. Sollen die Gleise in der Kaiserstraße bleiben oder nicht? Die Stadträte der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe Gemeinderatsfraktion sind sich einig: „Sollte maßgeblich vom Inhalt des Bürgerentscheides zur Kombilösung „U-Strab, Straßentrasse Kriegsstraße und Straßenbahnfreie Fußgängerzone“ abgewichen werden, dann muss die Verwaltung einen erneuten Bürgerentscheid einleiten!“ Einen entsprechenden Ergänzungsantrag haben Petra...

Lokales
Es fließt: In der Rampe des Autotunnels in der Ludwig-Erhard-Allee werden die Notwege betoniert.
4 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Pausenlos fließt in der Karlsruher Kriegsstraße der Beton

Karlsruhe. Im Mittelteil der Kriegsstraße läuft der Tunnelbau in vollen Zügen: Beim Umbau der einst bis zu zehn Spuren breiten innerstädtischen Durchgangsstraße zu einem Boulevard mit einer oben liegenden Gleistrasse und einem darunter liegenden Autotunnel entsteht der Rohbau aktuell im den Baufeldern W 3 und W 4 zwischen Lammstraße und Ettlinger Tor sowie im Baufeld O 4 zwischen Ettlinger Tor und Meidingerstraße. Hier fließt der Beton pausenlos zur Herstellung der Tunnelsohle, der...

Lokales
Bagger mit Biss: Am Ettlinger Tor wird der Rest der alten Straßenunterführung abgebrochen.
2 Bilder

In der Kriegsstraße ist jetzt das Karlstor dran
Mit der Kombilösung geht's in Karlsruhe weiter

Karlsruhe. Schon in den ersten Januar-Tagen des neuen Jahres haben die Arbeiter und Handwerker damit begonnen, weiter an der Kombilösung zu bauen. Die in den vergangenen beiden Wochen gesicherten Baustellen wurden geöffnet, Baggerführer und LKW-Fahrer nahmen in der Kriegsstraße beim Rohbau des Autotunnels ebenso ihre Tätigkeit wieder auf wie die Elektriker, Monteure oder Trockenbauer, die mit dem Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels beschäftigt sind. Zu den wichtigsten...

Lokales
Geöffnet ist das Kombi-Bauwerk mit dem 20 Meter langen Autotunnel-Teilstück nach Westen.
3 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Autotunnel im Kombi-Bauwerk ist zu sehen

Der Autotunnel innerhalb des Kombi-Bauwerks unter der Kreuzung Ettlinger Tor ist jetzt zu sehen: Das Kombi-Bauwerk wurde im Zuge des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels im Rohbau bereits Mitte des vergangenen Jahres fertiggestellt. An dieser Stelle kreuzen sich der Bahntunnel mit der Haltestelle in bis zu 18 Metern Tiefe und der darüber quer verlaufende Autotunnel Kriegsstraße. Das gesamte Kombi-Bauwerk und damit auch der etwa 20 Meter lange Abschnitt des Autotunnels waren bisher im Erdreich...

Lokales
Angeschlossen: In der unterirdischen Haltestelle Durlacher Tor werden Steckdosen mit Schaltschränken verbunden.
3 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / U-Strab im Fokus
In den Haltestellen arbeiten die Handwerker auf allen Ebenen

Karlsruhe. Ob es um Elektrik oder Elektronik geht, um Bodenbeläge oder Wandgestaltung, ob Brandschutz oder Schallschutz: In den sieben künftigen unterirdischen Haltestellen der Kombilösung arbeiten die Handwerker beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße bis zur Augartenstraße auf allen Ebenen. Sichtbar ist das „oben“ nur an den gelegentlich neben den Treppenabgängen des Stadtbahn- und...

Lokales
Vorbereitet: Provisorische Fahrspuren gibt es bereits in der Ludwig-Erhard-Allee – die endgültige Straßengestaltung beginnt hier.
5 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / U-Strab im Fokus
Bahnen fahren wieder über den Mendelssohnplatz in Karlsruhe

Karlsruhe. Ab Samstag, 26. Oktober, fahren ab 1.15 Uhr in aller Frühe die Stadtbahnen und Straßenbahnen wieder über den Mendelssohnplatz – von Norden nach Süden und von Süden nach Norden. Der Bahnverkehr war am 27. Juli unterbrochen worden, um die beiden provisorisch eingebauten Hilfsbrücken abzubauen, die Tunneldecke zu betonieren, das Ganze dann mit Erdreich zu überschütten und Gleise sowie Weichen einzubauen. Auch wenn damit der „vertraute“ Zustand am östlichen Ende der Kriegsstraße...

Lokales
3 Bilder

Blick in den Karlsruher Untergrund / Buddelei im Blick
Bald gibt's am Mendelssohnplatz in Karlsruhe auch wieder Bahnen

Karlsruhe. Im Baufeld O 2 am Mendelssohnplatz herrscht Betriebsamkeit gleich auf zwei Ebenen: Denn während beim Umbau der Kriegsstraße mit einer neuen oberirdischen Gleistrasse und einem darunterliegenden Autotunnel „unten“ die Arbeiter noch die letzten Tunnelaußen- und Tunnelmittelwände sowie Tunneldeckel herstellen, geht es auf der Kreuzung „oben“ ganz anders zu: Dort entsteht die Gleiskreuzung und damit gleichzeitig auch die Straßenkreuzung, die zukünftig von den Stadtbahnen und...

Wirtschaft & Handel
Symbolbild: Das Karlsruher Rathaus während den Bauarbeiten an der Kombilösung 2014. Der Umbau der Kriegsstraße und des Marktplatzes ist zur Zeit im vollen Gang. Noch steht der Umbau der Kaiserstraße an, dort werden die Schienen entfernt und ein neuer Belag gelegt.

Gebührenerhöhung für Händler noch einmal verschoben
FW|FÜR und FDP: Einzelhändler in Karlsruhe nicht weiterer Belastung aussetzen

Karlsruhe. Die Stadtverwaltung plante die Gebühren für die Sondernutzung von Gehwegen und in der Fußgängerzone zu erhöhen. Das träfe die Händler noch während der Bauphase der Kombilösung. Die Zählgemeinschaft aus den beiden Fraktionen der Freien Wählern FÜR Karlsruhe (FW|FÜR) und der FDP stellte deswegen einen Antrag um die angekündigte Erhöhung auszusetzen. Die Verwaltung kam dem Antrag nun zu Teilen nach, dies geht aus einem Schreiben des zuständigen Dezernats an den Handelsverband hervor....

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.