2.Bundesliga

Beiträge zum Thema 2.Bundesliga

Sport
Die Mannschaften bei der Begrüßung durch die beiden Schiedsrichter
5 Bilder

Erstes Heimspiel trotz neuer Heimbestleistung verloren
An diesem Tag waren die Sportkegler der SG Ettlingen chancenlos gegen über sich hinauswachsende Gäste

Die Sportkegler der SG Ettlingen erwarteten in der 4. Spielwoche die Kinzigtäler Gäste von der SG Wolfach-Oberwolfach 1. Die Ettlinger waren vorgewarnt, hatten die Gäste doch im Verlauf der bisherigen Spielrunde schon in Kipfenberg überragend gewonnen und auch ihr erstes Heimspiel gegen den Ligafavoriten SSV Bobingen unter Dach und Fach gebracht. Somit ging man an diese schwere Heimaufgabe an diesem Tag zwar positiv, aber trotzdem achtsam heran. Nach der Begrüßung durch die beiden...

Sport

Schnelle Kunststoffbahnen liegen den Ettlingern eigentlich gut
Zweites Auswärtsspiel gegen starke Denkendorfer Hausherren wird herausfordernd

In der 3. Spielwoche der Spielrunde 2020 / 20201 reisen die Ettlinger am Samstag, 26.09.2020 ins rund 80 Kilometer entfernte Denkendorf zum württembergischen Aufsteiger TSV Denkendorf. Die Hausherren starteten in der vergangenen Saison in der Verbandsliga Württemberg im WKBV und holten dort nach 16 Spieltagen verdient die Meisterschaft. Die Denkendorfer Mannschaft hatte in der letzten Saison im WKBV in 16 Saisonspielen mit 27:05 Tabellenpunkten den ersten Tabellenplatz belegt und dabei 88,5...

Sport
Elena "Elle" Fabritz, unmittelbar nach dem Schlusspfiff gegen den TV Beyeröhde. Erlösung und Freude pur angesichts des klaren Erfolgs. Rechts klatschend Lara Eckhardt, während Elena Fabritz abzuheben scheint.
15 Bilder

Damenhandball/Kurpfalz Bären/Ketsch/ 2.Bundesliga
Der Aufstieg rückt immer näher

Abwehrschlacht und klarer Sieg der Kurpfalz Bären gegen den TV Beyeröhde-Wuppertal Mit einem klaren, nicht erwarteten, 30:23 (14:9) siegten die Kurpfalz Bärinnen am Sonntag gegen den Verfolger, den TV 1893 Beyeröhde-Wuppertal, der den Ketscher Damen aber, trotz vieler Ausfälle, alles abverlangte. Dass es sich um ein Spitzenspiel handelte, wurde von Anfang an klar. Auf beiden Seiten Nervosität und auch Hektik, die sich erst allmählich legte. Bei Beyeröhde lastete die Verantwortung vor allem auf...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.