Online-Adventskalender: Türchen 15
Schnelle Sternbastelei für den Advent

Auch heute verbirgt sich hinter dem Adventskalendertürchen 15 wieder eine Verlosung. Viel Glück!
9Bilder
  • Auch heute verbirgt sich hinter dem Adventskalendertürchen 15 wieder eine Verlosung. Viel Glück!
  • Foto: Wochenblatt-Redaktion
  • hochgeladen von Verena Goepfrich

Adventskalender mit Gewinnspiel. Es ist ein etwas anderer Advent im Jahr 2020: Keine Weihnachtsmärkte, keine Adventskonzerte, keine Weihnachtsfeiern. In ihrer "Not" entdecken viele Menschen Beschäftigungen wieder, für die bis dato keine oder zu wenig Zeit war:  Sie kochen und backen, stricken und häkeln, machen Laubsägearbeiten und lernen, Ukulele zu spielen. Oder sie basteln Sterne aus Makramee-Garn...

Makramee war lange Zeit als spießig verpönt, vor allem bei denen, die das Glück hatten, die Makramee-Welle in den Siebziger Jahren schon einmal miterleben zu dürfen. Doch jetzt feiert der Trend sein Revival -  wie gehabt mit Blumenampeln und Wandbehängen, Kissenbezügen und Tischläufern. Die Accessoires, die mal eben ruckzuck ein bisschen Boho-Feeling in die Wohnung zaubern, kann man natürlich alle auch kaufen - das Selbermachen ist kaum billiger, aber eben ein perfekter Zeitvertreib für diese "usselige" Zeit. Das Knüpfen und Knoten ist schnell gelernt - auch via YouTube. Alles was man ansonsten fürs Selbermachen braucht, sind ein paar Meter Garn und eine Anleitung.

Erster Versuch: schnell gebastelter Stern aus Makramee-Garn
  • Erster Versuch: schnell gebastelter Stern aus Makramee-Garn
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Für Anfänger eignet sich dieser Stern perfekt, denn man nutzt dafür nur einen einzigen Knoten - und der ist so einfach, dass jeder ihn im Alltag schon verwendet hat und perfekt hinbekommt. Außer Makramee-Garn in der Wunschfarbe (hier Durchmesser drei Millimeter) braucht man dafür Bastelringe - diese hier haben einen Durchmesser von zehn Zentimetern - etwas Sprühstärke, eine Schere und eine Sternschablone aus Pappe, die man sich mal eben  - ausgehend von der Größe des Bastelringes - Daumen mal Pi selber zurecht schneiden kann.

Viel braucht es nicht: Makramee-Garn in der Wunschfarbe (drei Millimeter Durchmesser), ein Bastelring (hier: zehn Zentimeter Durchmesser), Schere, Sprühstärke und eine Pappschablone.
  • Viel braucht es nicht: Makramee-Garn in der Wunschfarbe (drei Millimeter Durchmesser), ein Bastelring (hier: zehn Zentimeter Durchmesser), Schere, Sprühstärke und eine Pappschablone.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Zunächst schneidet man sich Garn zu. Die Fäden müssen doppelt so lang sein wie die Distanz zwischen Ring und Sternspitze plus etwas Spiel für die Knoten. Tipp: Am Anfang lieber zu lang als zu kurz - abschneiden kann man immer. Das Garn - wie im Foto zu sehen - zur Schlaufe legen, um den Ring herum führen und das doppelt gelegte Garn durch die Schlaufe ziehen. Knoten festziehen.

Für den Stern wird nur ein einziger sehr einfacher Knoten verwendet.
  • Für den Stern wird nur ein einziger sehr einfacher Knoten verwendet.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Den Bastelring auf diese Art dicht an dicht mit Garnknoten versehen.

Der Bastelring wird dicht an dicht mit Knoten gefüllt.
  • Der Bastelring wird dicht an dicht mit Knoten gefüllt.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Eventuell vor dem Weitermachen die Fäden auf eine Länge bringen. Anschließend die Fäden aufdröseln. Mit den Fingern und einem Kamm funktioniert das ganz gut. Am Ende mit einer Bürste die aufgedröselten Fäden in Form bringen. Den künftigen Stern mit Sprühstärke einsprühen und anschließend mit dem Bügeleisen dämpfen. Dazu am besten ein Baumwolltuch (oder Backpapier) zwischen Bügeleisen und Stern legen. Trocknen und fest(er) werden lassen. Falls erforderlich noch einmal mit Stärke einsprühen und bügeln.

Anschließend das Garn "aufdröseln": mit den Fingern, Kamm und einer Bürste.
  • Anschließend das Garn "aufdröseln": mit den Fingern, Kamm und einer Bürste.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Den Stern mit Hilfe der Pappschablone zurecht schneiden. (Gerne auch akkurater als hier. ) Eventuell Bindedraht oder sonstigen Aufhänger anbringen.

Mit Hilfe der Schablone wird aus dem Kreis ein Stern.
  • Mit Hilfe der Schablone wird aus dem Kreis ein Stern.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Und so sieht der fertige dann Stern aus. 

Und so sieht der fertige Stern aus.
  • Und so sieht der fertige Stern aus.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Man kann den Stern zum Beispiel zur Dekoration an einen Koniferenzweig hängen - oder gleich mehrere machen und den Weihnachtsbaum damit schmücken. Der Stern aus Makramee-Garn eignet sich aber auch um schlicht in Packpapier (oder in Zeitungspapier) verpackte Geschenke aufzuhübschen und weihnachtlich zu gestalten.

Falls gerade Adventssonntag ist und keine Sprühstärke im Vorrat ist: einfach einen Esslöffel Speisestärke in 250 Milliliter Wasser einrühren und in eine Sprühflasche füllen. Vor dem Anwenden gut schütteln. Funktioniert genauso gut.

Heute in der Verlosung: Regionalroman "Apollonias Kiste"

Hinter Türchen 15 unseres Adventskalenders auf wochenblatt-reporter.de steckt heute die Verlosung von fünf Exemplaren des Regionalromans "Apollonias Kiste", der in Mannheim und im Pfälzerwald spielt. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Adventskalendertürchen 15

Teilnahmebedingungen: Bitte beachten Sie unsere besonderen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele unter www.wochenblatt-reporter.de/agb Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenfrei. Im Gegenzug zur kostenfreien Teilnahme dürfen Ihre Daten zur Zusendung unseres redaktionellen Newsletters verwendet werden, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b EU-DS-GVO. Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, können Sie diesen jederzeit über die vorgesehene Abmeldemöglichkeit oder per E-Mail abbestellen. Beachten Sie bitte, dass in diesem Fall die Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich ist.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-Gesellschaft mbH & Co. KG, insbesondere Ihren Rechten nach Art. 13 EU-DS-GVO, können Sie unserer Website unter www.wochenblatt-reporter.de/datenschutz entnehmen oder auf jedem anderen Wege bei uns anfordern.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
2 Bilder

Dein ambulanter Pflegedienst in Speyer
meinPflegeteam

meinPflegeteam - deinPflegedienst -Wir sind Selbstbestimmt!- -Entsprechend deinen Bedürfnissen- Unsere Besonderheiten: - Weit über 27Jahre Erfahrung in der Gefäßchirurgie plus einen Gefäßassistenten (Spezialist für Wundversorgung) im Team - Online-Sprechstunde über uns mit Ihrem Arzt

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen