Interkulturelle Woche 2018 mit vielfältigen Angeboten in Speyer
Vielfalt verbindet

Speyer beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen an der Interkulturellen Woche 2018.
  • Speyer beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen an der Interkulturellen Woche 2018.
  • Foto: Interkulturelle Woche
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Speyer. Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden. Vor allem aber ist Vielfalt Alltag. Die Interkulturelle Woche bietet eine hervorragende Möglichkeit, in vielen Städten und an vielen Orten für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus und Diffamierung einzutreten. Die bundesweite Interkulturelle Woche läuft in diesem Jahr unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ und findet vom 23. September bis 3. Oktober statt. Auch Speyer beteiligt sich unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Hansjörg Eger mit zahlreichen Veranstaltungen. Die offizielle Eröffnung mit Hansjörg Eger und Anne Spiegel, Integrationsministerin von Rheinland-Pfalz, findet am Sonntag, 23. September, um 14 Uhr im Festsaal des Friedrich-Spee-Hauses, Edith-Stein-Platz 6, statt. Bereits einen Tag vorher, am Samstag, 22. September, veranstaltet der Verein „Kopf hoch, Japan“ einen Cosplay-Workshop im Vortragssaal der Villa Ecarius. Cosplay - ein zusammengesetzter Begriff aus den Wörtern „Costume" und „Play" - kommt ursprünglich aus Japan. Dabei verkleidet man sich möglichst originalgetreu als seine Lieblingsfigur aus Mangas, Animes oder Computerspielen. Der Cosplay-Workshop an der VHS bietet eine Einführung in die Welt des Cosplays, erklärt, mit welchen Mitteln man sich selbst ein Kostüm schneidern kann und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Fotos in seinem Lieblingsoutfit machen zu lassen. Ebenfalls am Samstag gibt es ab 20 Uhr einen Musikvortrag von Professor Bijan Khadem Missagh im Historischen Ratssaal. Nicht nur im privaten Alltag, sondern auch im Arbeitsumfeld sind Menschen nicht selten konfrontiert mit Vor-Urteilen und Äußerungen, die sich gegen Einzelne oder bestimmte gesellschaftliche Gruppen richten. Im aktuellen politischen Klima hat sich diese Problematik verschärft. Die Hemmschwelle für verbale oder gar körperliche Attacken ist sowohl online als auch im „analogen Miteinander“ spürbar gesunken. Aus diesen Gründen gibt es einen großen Bedarf, sich für entsprechende Auseinandersetzungen besser zu wappnen und mehr Sicherheit zu gewinnen. Das Caritas-Zentrum Speyer, Ludwigstraße 13 a, veranstaltet ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen am Montag, 24. September. Anmeldungen sind erforderlich bis Donnerstag, 20. September, an Sabine Heyn, E-Mail: sabine.heyn@caritas-speyer.de. Am Dienstag, 25. September, lädt das Caritas-Zentrum Speyer ab 18 Uhr zur Filmvorführung und Begegnung mit dem afghanischen Filmemacher Hassan Nazeri ein. Ebenfalls am Dienstag, um 19.30 Uhr, zeigt Bernhard Silbernagel den Lichtbildervortrag „Mit dem Fahrrad von Speyer nach Rom“ im Haus der Vereine. Am Mittwoch, 26. September, finden zwei offene Hip-Hop Angebote des Vereins „Miteinander - Aussiedler Netzwerk“ im Mehrgenerationenhaus statt. Einmal ab 16 Uhr für Kinder von sieben bis zehn Jahre und einmal ab 17 Uhr für Kinder und Jugendliche von elf bis 15 Jahre.

Interkulturelle Woche dient der Begegnung zwischen „alten“ und „neuen“ Nachbarn

„Speyer ohne Rassismus - Speyer mit Courage" und der Jugendstadtrat Speyer laden zum Poetry Slam „Zivilcourage" im Rahmen der Interkulturellen Woche am Mittwoch, 26. September, ab 18 Uhr in die Postgalerie ein. Ein Poetry Slam ist spannend, unterhaltend. Ein Gladiatorenkampf der Redeschwinger. Die Slammer haben fünf Minuten, um das Publikum mitzureißen - die Lautstärke des Applauses bestimmt über die Gewinner des Abends, auf welche tolle Preise warten. In der Dreifaltigkeitskirche findet auch am Mittwoch, um 19 Uhr ein afrikanischer Abend statt. Weiter geht’s am Freitag, 28. September, von 14 bis 18 Uhr mit einer Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche mit Roland Grasshoff. Die Fortbildung steht unter dem Thema „Aktuelle Rechtsfragen rund um Asyl und Flucht“. Anmeldungen sind erforderlich bis Donnerstag, 20. September, an Sabine Heyn, E-Mail sabine.heyn@caritas-speyer.de. Alle Interessierte sind herzlich zu einem offenen Nachmittag in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete, Birkenweg 94 a/b, am Freitag ab 14 Uhr eingeladen. Um 17.30 Uhr findet an diesem Tag noch ein „GRÜNES Bouleturnier“ auf dem St.-Guido-Stifts-Platz statt. Im Gemeindezentrum St. Hedwig können Frauen und Mädchen am Freitag (15 Uhr) und Samstag (11 Uhr) an einem  Selbstverteidigungskurs teilnehmen. In dem Kurs können Frauen und Mädchen sich ihre Stärken bewusst machen und eigene Möglichkeiten entwickeln, um sich in unangenehmen und bedrohlichen Situationen zu wehren. Deutsche Sprachkenntnisse sind nicht zwingend notwendig. Zum gegenseitigen Austausch wird der Kurs durch Dolmetscherinnen begleitet. Ein interkulturelles Fest im Freien lockt am Samstag, 29. September, die Besucher ab 15 Uhr in den Domgarten bei Ho's Café. Unter dem Thema „Mein Glaube im Alltag - Bugün Allah icin ne yaptin - הדת היהודית בחיי היום יום“ findet ein offenes Gespräch der Religionen am Sonntag, 30. September, von 15 bis 17 Uhr in der Moschee, Brunckstraße, statt. Am 3. Oktober lädt man hier auch ab 14 Uhr zum Tag der offenen Moschee ein. Der „Nigeria Dey“ des Vereins Vineyard Speyer, Zum Schlangenwühl 30, bildet am Mittwoch, 3. Oktober, 15 Uhr, den Abschluss der Interkulturellen Woche 2018. Neben diesen vielfältigen Veranstaltungen gibt es auch noch einige Ausstellungen zu bestaunen. „FrauenWelten" ist der Titel einer Ausstellung der Stadt Speyer und des Diakonischen Werkes der Pfalz, welche vom 24. September bis 4. Oktober im Glaspavillon des Rathaus-Rückgebäudes, Maximilianstraße 12, zu sehen ist. Gezeigt werden großformatige Frauenporträts des Speyerer Fotografen Rainer Moster sowie Kunstwerke geflüchteter Frauen. Mit ihren Ansichten und Einsichten geben einheimische und zugewanderte Frauen Einblicke in ihre Gefühlswelten, in das Gestern, Heute und Morgen. Die Medienausstellung „Vielfalt verbindet“ ist Stadtbibliothek Speyer vom 25. September bis 3. Oktober zu sehen. Auch im Landesbibliothekszentrum wird eine Medienausstellung „Vielfalt verbindet“ vom 22. September bis 3. Oktober gezeigt. Nähere Informationen zu den einzelnen Angeboten findet man hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen