Unterschiedliche Handhabung "nicht vermittelbar"
Sea Life Speyer darf jetzt doch öffnen

Update: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wagner mitteilt, darf das Sea Life jetzt doch zum Mittwoch, 27. Mai, öffnen - anstatt wie bisher kommuniziert erst am 10. Juni.

Speyer. Auch ein Landtagsabgeordneter versteht nicht immer, warum Corona-Lockerungen zum Teil so unterschiedlich gehandelt werden. Warum muss zum Beispiel das Sea Life Centre in Speyer geschlossen bleiben, während die Sea Life Einrichtungen in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) und Konstanz (Baden-Württemberg) schon wieder geöffnet sind?

Das fragt der Speyerer Abgeordnete Michael Wagner jetzt in einem Brief die Landesregierung. Zuvor hatten sich Vertreter des Sea Life an ihn gewandt und ihn um Unterstützung gebeten. Das Großaquarium müsste als "Zoo - innen" noch bis 10. Juni geschlossen bleiben. Wagner sieht jedoch keinen Unterschied zu einer Ausstellung - zumal das Sea Life einen konkreten Maßnahmeplan erarbeitet habe.

"Ich vermag diese Entscheidung schon allein deshalb nicht nachzuvollziehen, da das Sea Life Oberhausen in Nordrhein-Westfalen seit dem 9. Mai und das Sea Life Konstanz in Baden-Württemberg bereits seit dem 13. Mai wieder geöffnet sind", schreibt Wagner weiter. Diese unterschiedliche Handhabungsweise von gleichen Einrichtungen in verschiedenen Bundesländern seien "nicht vermittelbar".

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Benjamin Stiegler liegt die Region am Herzen.
  2 Bilder

Edeka Stiegler unterstützt regionale Händler und Gastronomen
"Speyer hält zusammen"

Speyer. „Es liegt uns am Herzen, die regionalen Händler und Gastronomen zu unterstützen“, sagt Benjamin Stiegler. Das gehört ganz klar zum Konzept des Edeka-Marktes Stiegler in Speyer, aber auch zu dem der drei weiteren Märkten in Haßloch, Frankenthal und Bad Dürkheim, die Benjamin Stiegler gemeinsam mit seinem Bruder führt. Die Coronakrise hat dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten sich in den vergangenen Wochen noch intensiver gestaltet hat. Viele neue Partner...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen