Bieneninitiative Speyer stiftet Schulen bienenfreundliche Pflanzenpakete
Frühstücksbuffet für Bestäuberinsekten

Flockenblume mit Steinhummel.

Speyer. Bis Anfang Mai können sich Speyerer Schulen um ein Wildblumensortiment bewerben und damit das Blütenangebot für Biene Hummel und Co auf ihrem Schulgelände erweitern. Die Bieneninitiative Speyer möchte mit der Aktion „Frühstücksbuffet in der Schule für Biene Hummel und Co.“ auf die Bedeutung der Bestäuberinsekten für den Erhalt der Artenvielfalt und auf ihre Rolle in der Erzeugung der Lebensmittel aufmerksam machen.  Mehr als die Hälfte der 570 Wildbienenarten in Deutschland gelten als bedroht. Es ist gar nicht so schwer, etwas zu ihrem Schutz zu tun. Am Wichtigsten ist es, dass wir Nahrungsquellen bereitstellen: Blühende Pflanzen, die Nektar-und Pollen spenden sind für alle Bienen unentbehrlich, heimische Wildblumen können auch seltenen Arten zum Überleben verhelfen.Die Bieneninitiative stellt mit den Wildstauden für Kübel oder Beet ein pflegeleichtes Minigärtchen zur Verfügung. Vielleicht ein Einstieg ein weiteres Engagement für Biene, Hummel und Co. an der Schule? Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich bei der Bieneninitiative melden.  Die Aktion „Frühstücksbuffet für Biene Hummel und Co“ wird durch eine Förderung der Stiftung Energie und Umwelt der Stadtwerke Speyer ermöglicht. ps

Nähere Infos unter www.speyer.de/bienen/ 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen