Fördermittel vom Bund
Flächendeckender Ausbau mit Ladeinfrastruktur

Johannes Steiniger

Speyer. Das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur trifft auf eine große Nachfrage. Bereits mit den ersten vier Förderaufrufen sind rund 6.100 Anträge gestellt worden. Auch Projekte im Wahlkreis zum Beispiel durch die Stadtwerke Speyer oder die Gemeindewerke Dudenhofen hat der Bund bereits gefördert.

Zur weiteren Unterstützung des flächendeckenden und bedarfsorientierten Ausbaus der Ladeinfrastruktur hat das Ministerium jetzt den sechsten Aufruf zur Antragseinreichung veröffentlicht.Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger macht auf das Programm aufmerksam: "Auch in der Region um Speyer wird die Errichtung von Normal- und Schnellladepunkten gefördert. Schnelladepunkte an besonders verkehrsgünstigen Standorten werden dabei bevorzugt. Unterstützt werden sowohl private Investoren als auch Städte und Gemeinden. Gefördert wird auch Ladeinfrastruktur, die nicht rund um die Uhr öffentlich zugänglich ist. Dadurch werden insbesondere Kundenparkplätze adressiert. Diese Chance sollten Unternehmen nutzen!"

Die Antragstellung ist noch bis einschließlich 22. Juli über das Förderportal des Bundes möglich. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter https://www.bav.bund.de/DE/4_Foerderprogramme/6_Foerderung_Ladeinfrastruktur/Foerderung_Ladeinfrastruktur_node.html

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Symbolfoto: Das regelmäßige Reinigen von Oberflächen ist eine Maßnahme, um sich und andere vor der Ansteckung mit der Lungenkrankheit Covid-19 zu schützen.
  3 Bilder

Firma HAKA Kunz aus Waldenbuch stellt wegen der Corona-Krise die Produktion um
Neuer Hygienereiniger schont Gesundheit und Umwelt

Schifferstadt. Die Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen ist eigentlich bekannt für die Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten. Bedingt durch die Coronakrise und das Verhindern der schnellen Ausbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 liefert das Unternehmen ab sofort einen neuen Hygiene Reiniger als Spray aus. Der Kern der Unternehmensphilosophie bereits seit über 70 Jahren: Immer höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit,...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen